Diese Webseite wurde abgebrochen. Wir wechseln auf Pars Today German.
Dienstag, 25 März 2014 13:15

"Norouz" - Frühlingsgefühle zum iranischen Neujahr

"Norouz" - Frühlingsgefühle zum iranischen Neujahr
In der Kultur und Tradition eines jeden Volkes gibt es bestimmte Tage mit historischen und kulturellen Hintergründen, in denen sich seine Mentalität und Überzeugungen wiederspiegeln.
Weltweit gehören die Feiern zum Jahreswechsel zum Volksbrauch. Der Beginn des Jahres wird in jeder Gesellschaft entsprechend ihrer Geschichte, Kultur und Religion anders gefeiert. Noruz, das iranische Neujahrsfest, wird auch in den zentralasiatischen Ländern und ebenso in Ländern wie Pakistan, Afghanistan und der Türkei feierlich begangen. Über die verschiedenen Neujahrsbräuche in diesen Ländern werden Sie heute mehr erfahren.
Nach der Unabhängigkeit Kasachstans begann die dortige Bevölkerung wieder ihre alten Bräuche, so auch die Noruzbräuche zu beleben. Sie feiert nun am 2. Farwardin das Noruzfest. Farwardin ist der erste Monat im neuen iranischen Jahr. Am 2. Farwardin ist offizieller Feiertag in ganz Kasachstan. Dieses Fest wird fröhlich begangen. Für die Bevölkerung von Kasachstan ist Noruz ein heiliges Fest. Wenn es an diesem Tag regnet oder schneit, sehen sie darin ein gutes Omen für das kommende Jahr. Sie glauben daran, dass der Neujahrsschnee ihnen Glück bringt.

Ein beflügeltes Wort in Kasachstan lautet:
Noruz ist der Tag, an dem Gutes auf die Erde herabkommt.
Zum Neujahrsfest muss alles blitz und blank sein und daher beginnt vorher der große Hausputz.
Wenn das Neue Jahr gut beginnt - so glaubt man in Kasachstan - wird es auch gut zu Ende gehen. Man kleidet sich zum Neujahrsbeginn neu ein. Weiß ist dabei die Lieblingsfarbe.

Besondere Noruz-Spezialitäten werden zubereitet und die jungen Leute beschenken sich gegenseitig. Die Einwohner von Kasachstan besuchen einander zum Neujahrsfest. Sie beglückwünschen sich zum Neuen Jahr und wünschen einander Gesundheit und ein langes Leben.

Auch in Turkmenien ist das Noruzfest nach Erreichung der Unabhängigkeit zum Nationalfest erhoben worden. Alle in diesem Land kennen nun dieses Fest, auch die junge Generation. Die Turkmenen haben ihre eigenen Festbräuche. Ähnlich wie in Kasachstan werden Noruz-Leckereien gereicht, wie das Samanu, eine kräftigende Speise aus gerösteten Weizenkeimen. Auch sie besuchen einander zum neuen Jahresbeginn. Unter den jungen Leuten sind Wettkämpfe und - spiele üblich. So gibt es Pferderennen und Ringkämpfe. Bei einem der Wettspiele müssen sie gut springen können, um mit der Hand ein zu erkämpfendes Tuch erreichen zu können.

Auch in Kirgisien, einem anderen Land in Zentralasien wird das Noruzfest grossartig begangen.
Dort ist wie im Iran der erste Farwardin und damit der erste Tag des Neuen Jahres Feiertag . In den Städten wird auf dem Hauptplatz und in den Dörfern in der Umgebung der Ansiedlungen gefeiert. Es werden traditionelle Volkstheater aufgeführt oder aber Sportwettkämpfe veranstaltet. Das Publikum kommt nicht zu kurz. In den großen Städten findet ein Neujahrsmarkt statt. In den kleineren Städten sowie den Dörfern bereiten einige Familien traditionelle Neujahrsspeisen zu und verteilen sie kostenlos.

In Tatschikestan ist Noruz ein Symbol für Erfolg, Gerechtigkeit und den Beginn eines neuen Lebens. Die Bevölkerung in diesem Land feiert den Frühling, in dem die Tage so lang wie die Nächte sind, und die Natur erwacht.
Das Neujahrsfest ist für die Tatschiken wichtiger als alle anderen Feiertage. Es ist das Fest ihrer Vorfahren und das Fest der Freundschaft und des Erwachens der gesamten Kreaturen. Sie nennen es das Chadir-Ayam - das große Fest.
Schon einige Wochen vorher bereiten sie sich auf das Neujahrsfest vor. Straßen und Häuser werden gründlich gesäubert. Jeder kauft sich etwas Neues zum Anziehen. Zu Noruz scheinen alle jünger zu werden. Alte Freundschaften werden durch Besuche aufgefrischt.

Wie im Iran ist auch in Tatschikestan das Sieben-Sin-Festtuch Sitte. Zum Jahreswechsel versammelt sich die Familie an dieser festlich geschmückten Tafel. Die Großeltern und Eltern beschenken die Kinder. Sie sprechen Gebete und lesen aus dem Koran vor. Zum Essen werden Gäste eingeladen.
In den Noruztagen finden oftmals Wettspiele und Wettkämpfe wie Ringkämpfe und eine Art Pferdepolo statt.

Schauen wir nach Afghanistan hinüber. Bei den Afghanen gilt Noruz als Symbol für die Würdigung des Lebens, der Natur und der menschlichen Werte. Noruz ist fest mit der Literatur, der Kunst, der Folklore und den Bräuchen, die in den Familien und der Gesellschaft gepflegt werden, verwoben.
Auch in Afghanistan ist es Sitte, zum Neujahrsbeginn neue Kleidung zu tragen. Auf großen Tischdecken werden bunte Leckereien aufgetischt. Am Rande der Städte , oft auf einem besonderen Gelände, wird fröhlich das Frühlingsfest gefeiert.
Für Unterhaltung sorgen Ring- und Hahnenkämpfe, Vorführung von Gesangsstücken sowie andere Noruzbräuche, die von Ort zu Ort verschieden sind.

Im Norden Pakistans und in den Grenzregionen feiern ebenso große Teile der Bevölkerung das Noruzfest und pflegen zu diesem Anlass besondere religiöse und nationale Bräuche. Sie hissen bunte Fahnen und begrüßen mit Lichtgirlanden das Eintreffen des Neuen Jahres.
Es gibt Gedichtsvorträge und schöne Feiern. Die Pakistaner sagen nicht Noruz zum Neujahrsfest, sondern „alem afruz, das bedeutet: der neue Tag, welcher alles erhellt.

Neben der Neujahrstafel beginnen sie, festlich gekleidet das Neue Jahr mit einem Gebet und einer Lesung aus dem Koran. Die Verwandten besuchen einander. Kinder bekommen Neujahrsgeld geschenkt.

Im osmanischen Reich war das Noruz-Fest von besonderer Bedeutung für die Bevölkerung und die Herrscher. Auch heute noch feiert ein Teil der türkischen Bevölkerung dieses Fest aus religiösen Gründen. Wie im Iran wird ein schönes Tuch gedeckt.
Kerzen, ein Spiegel, ein Wasserglas mit Fischen, Äpfeln, Mehl, Reis und bemalte Hühnereier kommen darauf zu stehen. Der Koran darf auch nicht fehlen und der Besuch bei Freunden und Verwandten ist ebenso schöne Sitte.

Und damit geht unsere kleine Neujahrsrundreise durch die Länder, in denen wie im Iran das Noruzfest gefeiert wird zu Ende.

 

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren