Diese Webseite wurde abgebrochen. Wir wechseln auf Pars Today German.
Mittwoch, 16 Januar 2013 14:07

Schi'a Das natürliche Produkt des Islam- von Mohammad Baqr Sadr (Teil 4)

Schi'a Das natürliche Produkt des Islam- von Mohammad Baqr Sadr (Teil 4)
Die dritte Voruassetzung


Man muss daran glauben, dass der Prophet des Islam immer an die Zukunft des Islam und der Muslime dachte und dass er durch den Willen Gottes eine würdige Person zu seinem Nachfolger ernannt hatte, damit dieser Nachfolger die islamische Regierung nach dem Tode des Propheten ausübe durch den Eindruck seiner fähigen Führung und Leistungsfähigkeit, um die Muslime abzuwehren und sie so zum Fortschritt vorwärts zu führen.

Diese hervorragende Persönlichkeit musste notwendigerweise jemand sein, der unter den Fittichen des Propheten aufgezogen wurde, dessen Existenz und Leben mit der Realität des Islam und mit dem Leben des Propheten verschmolzen war, und dessen Seele mit der Seele des Propheten verschmolzen war.

Die Geschichte bezeugt, dass solch ein Mann kein anderer als der geehrte Ali ibn-i-Abi Talib (a.s.) war. Es ist Tatsache, dass Imam Ali in (dem Werk) Nachdschul Balagha zitiert wird mit: ‘‘Der Prophet hat mich an seiner Seite von früher Kindheit an aufgezogen. Er adoptierte mich und ließ mich in seinem Bett schlafen. Der Prophet gab mir täglich den Unterricht der Vorzüglichkeit und der Ethik. In jenen Tagen gab es keine Muslime außer dem Propheten und Khadidscha, und ich war der Dritte nach ihnen.‘‘

Nisaji erzählt, dass Imam Ali (a.s.) sagte: "Wann immer ich den Propheten befragte, antwortete er, und wenn ich schwieg, wandet er sich selber an mich." Nisaji erzählt weiter, dass (die Frau des Propheten) Umm Salama sagte: "Ich schwöre bei Gott, dass Hazrat Ali dem Propheten näher war als irgend jemand anderes."

Es wurde durch Ibn-i-Abbas in Hulyat-ul-Auliya überliefert, dass der Prophet Ali zum Erben des Vermächtnisses machte für siebzig Dinge, die von keiner anderen Person getan worden waren.

Es ist eine Verpflichtung für eine reife Vernunft, dass wer immer eine Denkschule gründet und einige Anhänger hat, und wenn er in diese Schule Vertrauen und Glauben hat, dass er eine tüchtige Person zu seines Lebzeiten tief hegt und erzieht, und ihn für die Leitung seiner Schule auswählt und ihn zu seinem Nachfolger macht und ihm die Führung anvertraut, ihn den Leute vorstellt, damit die Leute von ihm in perfekter Harmonie geführt werden ohne Zwist, Spaltung und Niedergang.

Diese vernünftige Sache wurde vom Propheten in Verbindung mit Hasrat Ali getan. Während vieler Ereignisse machte er ihn zu einem Nachfolger und zum Führer der Muslime. Die Tradition des Hauses (Hadith-du-Dar) der zwei Komponenten (Hadith-u-Sakalain) des Vorranges (Hadith-ul-Manelat) und von Ghadir sind das Zeugnis für diese Wollen.

Glücklicherweise bezeugt die Geschichte, dass Hasrat Ali die einzige Person war, der in Frage kam, um die Probleme zu lösen. Die Organisation des islamischen Kalifats war trotz ihrer extremen Politik gezwungen, an Hasrat Ali fragend heranzutreten, aber dagegen hatte Hasrat Ali keine Verpflichtung, an andere heranzutreten.

Durch diese Tatsachen wird erhellt, dass die Schia durch den Islam selber in die Existenz kam und dass der Heilige Prophet selber das günstige Fundament durch göttlichen Erlass legte. Der Grund dafür ist, den Islam und die Muslime vom Niedergang und vor Zwist zu bewahren, und Vollkommenheit und Fortschritt zu gewinnen. Tatsächlich ist die Schia eine natürliche und das einzige Ergebnis des Islam, und es war nur verpflichtend für den Islam, ihn zu gebären, denn Schia ist der wahrhaftige Islam, der nach dem Tode des Heiligen Propheten auf dem vom Heiligen Propheten nach dem Willen Allahs vorgeschriebenen Weg weiterschritt.

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren