Diese Webseite wurde abgebrochen. Wir wechseln auf Pars Today German.
Mittwoch, 26 Dezember 2012 13:23

Charakter und Verhalten- Von Mesbah Yazdi (Teil 2)

Charakter und Verhalten- Von Mesbah Yazdi  (Teil 2)
Auswirkung des Charakters auf Wohl und Unwohl des Menschen


Ob der Charakter des Menschen gut ist oder schlecht, das wirkt sich entscheidend auf sein Wohlergehen aus. Unbestreitbar hat er seinen Einfluss auf das private Leben sowie das soziale Dasein, beeinflusst er die diesseitige und auch die dortige Existenz. Es würde den Rahmen einer kurzen Abhandlung wie dieser sprengen, die einzelnen Eigenschaften und ihre Folgeerscheinungen alle zu beschreiben. Aber auch eine längere Abhandlung könnte nur hinlänglich reichen. Wir wollen an dieser Stelle uns daher auf einen gröberen Überblick beschranken und allgemein die Auswirkungen des Charakters auf Freuden und Leiden im irdischen Leben sowie in der Ewigkeit aufzeigen.

Die innere Persönlichkeit eines jeden setzt sich aus seinen in der Seele verankerten Eigenschaften und Angewohnheiten zusammen. Menschenwürdige bzw. - unwürdige Charakterzüge wirken auf unseren geistig - seelischen Zustand und bestimmen ihn ähnlich wie stärkende bzw. schädliche Nahrung die körperliche Gesundheit fördern bzw. beeinträchtigen oder in Gefahr bringen. Aus dieser Perspektive betrachtet, tritt der direkte Zusammenhang zwischen Wohl bzw. Unwohl des Menschen und gutem bzw. schlechtem Charakter deutlich an den Tag.

Wahres "Glücklichsein" und wahres "Elend" hängen somit auch unmittelbar von den guten und schlechten Taten an. Wir hatten in der einleitenden Darlegung folgenden Schluss gezogen: Das Leitmotiv zu willentlich unternommenen Handlungen liegt darin, dass der Handelnde daran glaubt, dass diese Handlung unter den gegebenen Umständen eine Notwendigkeit darstellt und er sie durchführen muss. Ebenso haben wir festgestellt, dass die zuvor stattgefundene urheberische Schlussfolgerung, dass dieses Verhalten ein Erfordernis ist, im Gedankengut des Menschen immer weiter fortbestehen wird, wenn sich eine solche Verhaltensweise zu seiner Angewohnheit entwickelt hat. Demnach bilden gute bzw. schlechte Charakterzüge die Einflussreichsten Faktoren darauf, ob der Mensch gut oder schlecht handelt. Und davon wiederum hängt sein Wohl bzw. sein Unwohl ab.

Wenden wir uns jedoch den Auswirkungen des menschlichen Charakters auf das gesellschaftliche Leben zu. Betrachten wir dazu einmal genau und richtig die Korruption und Verdorbenheiten Inder Gesellschaft, das Blutvergießen und die Zerstörungen und Verwüstungen, die von Menschenhand geschehen: Wir werden sehen, dass die Zerstörungen und Verwüstungen, die von Menschenhand geschehen: Wir werden sehen, dass die Hauptursache für diese totalen Missstände in der Selbstsucht, in der Arroganz, im Stolz und im falschem Ehrgeiz und ähnlichen hässlichen Eigenschaften zu suchen sind. Eigenschaften, die in denen den Wurzeln geschlagen haben, die ein Volk oder Völker anführen. Ihre Charaktermerkmale äußern sich darin, dass sie als Machtinhaber andere Völker auf unrechtmäßige Weise beeinflussen und beherrschen wollen, und nicht nur andere Nationen, sondern auch die eigene in form einer Diktatur unterdrücken und bevormunden.

Auch was sich innerhalb der Regierungsapparate und der verschiedenen staatlichen Einrichtungen an Ungerechtigkeit und Korruption abspielt, ist auf die Verdorbene Moral und den zweifelhaften Charakter der verantwortlichen Kräfte zurückzuführen. Doch auch in der kleineren gesellschaftlichen Einheiten, wie Stadtviertel und Ortschaft oder auch das Umfeld in der Familie: Die Tatsache, dass es hier zu Reibung und Machtstreit kommt, hat ebenfalls ihre Wurzeln darin, dass der einzelne sich nicht um einen besseren Charakter bemüht hat.

Besitzen Mann und Frau, die sich mit dem Ziel "Gemeinsamkeit und Einigkeit" die Hand zur Bildung einer Familie reichen, menschenwürdige Charakterzüge und begrüßenswerte Angewohnheiten, so können sie aus der kleinen Gemeinschaft ein warmes Nest gestalten, in dem Freundlichkeit, Zuneigung, Fröhlichkeil und "Glück" herrschen. Was aber, wenn im Wesen eines jeden von ihnen, hässliche Eigenschaften und Gewohnheiten wie scheußliche Dämonen hocken, die während des gemeinschaftlichen Lebens in vielerlei Gestalt ans Tageslicht treten und unweigerlich die Familie welche doch immer ein Hauch von Wärme und Lebensfreude erfüllen sollte, umwandeln in einen Kriegsschauplatz für negative Strömungen und rebellische tierhafte Triebe? Zu einer Arena, in der Furchterregende wilde Dämonen wie reißende Tiere ihren kämpf austragen. Diese Untiere sind die hässlichen und abstoßenden Eigenschaften im Menschen. Sie haben sich in der Tiefe der Seele und in ihren Winkeln eingenistet und warten nur auf günstige Bedingungen, um hervorzudringen und sich selbst und ihre Macht zu zeigen.

Zudem: Diese gefährlichen Attribute und schlechten Angewohnheiten werden außerdem teilweise, einem Erzichungsmechanismus gehorchend, auf die Kinder übertragen, wodurch auch die darauffolgende Generation durchweg wie sie selbst in Verderbnis und Unglück hineingetrieben wird.

Dies war nur ein kleines Beispiel für die Auswirkungen des Charakters auf die kleinste Einheit im gesellschaftlichen Leben, auf die Familie, Je weiter wir die Grenzen ziehen und je größere gesellschaftliche Räume wir betrachten, desto mehr wachst auch des Aktionsfeld der menschlichen Eigenschaften, von den positiven bis zu den negativen, und auch die wertvollen Wirkungen eins guten Charakters bzw. die Gefahren eines schlechten zeichnen sich deutlicher ab.

Wir sollten zudem noch weiter und darüber hinaus gehen, denn obiges Feld bezieht sich nur auf den begrenzten und vorläufigen Existenzabschnitt der Menschheit, namens "Erdenleben", Es sind jedoch besonders auch die Auswirkungen in der ewigen Existenz zu bedenken.

Das Ewige Leben ist unbegrenzt, das irdische aber begrenzt, und etwas begrenztes lässt sich einerseits nie mit etwas unbegrenztem vergleichen, da der Unterschied zwischen einem begrenzten und einem unbegrenzten Glück unweigerlich auch unbegrenzt sein wird. Ebenso können auch die begrenzten Gefahren und Leiden und nicht begrenzten nur grenzenlos voneinander verschieden sein. Auf der anderen Seite wird uns in dieser Welt möglicherweise gelingen, durch Erziehung und Selbsterziehung einen schlechten Charakter in einen guten umzuwandeln und uns edle Gewohnheiten zuzulegen. Nach der Barriere "Tod" aber ist keine hässliche Eigenschaft mehr zu ändern, und das reißende, um sich wütende Tier, der Dämon im Innern, wird dann auch äußere Form annehmen, wird nicht mehr von der Seite seines Besitzers weichen und ihm ständig Gesellschaft leisten.

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren