Diese Webseite wurde abgebrochen. Wir wechseln auf Pars Today German.
Freitag, 06 Februar 2015 06:04

Ein ständiger Helfer der Revolution – die Jugend

Ein  ständiger Helfer der Revolution – die Jugend
Die junge Generation ist  wegen ihrer Energie und ihren Begabungen und Fähigkeiten von entscheidender  Bedeutung für die Zukunft einer  Gesellschaft.

Dieser starke und dynamische Teil der Bevölkerung kann die Voraussetzungen für die Weiterentwicklung der Gesellschaft auf allen Ebenen, von der wissenschaftlichen und kulturellen bis zur politischen und  sportlichen usw. herstellen.

 

Auch im Iran trägt die junge Generation wesentlich zu den Entwicklungen und Fortschritten ihres Landes bei und wir sehen, dass sie auf  den verschiedenen Schauplätzen der Islamischen Revolution immer aktiv war.

Die jungen Menschen auf der Welt haben viele Gemeinsamkeiten. Aber die iranische Jugend weist Vorzüge auf, die die Regierung hoffnungsfroh stimmen und stärken, weil sie   Veränderungen von großer Reichweite in der Gesellschaft verursachen. In den Jahren vor Beginn der Islamischen Revolution ist diese Jugend aufgrund der erreichten  politischen und gesellschaftlichen Reife, gestützt vom Glauben selbstbewusst geworden und hat mit einem festen Willen gegenüber dem fremdabhängigen tyrannischen Pahlavie-System Widerstand geleistet. Nach dem seelisch-geistigen Wandel der jungen  Menschen während der Islamischen Revolution änderte sich auch ihre Lebenseinstellung.

Durch Beginn der islamischen Regierungsordnung tat sich ein neuer Horizont für die muslimische Jugend im Iran auf und fühlte sie sich zum tieferen Nachdenken angeregt.  Die intensive Bekanntschaft mit einer hohen Kultur und ihren Werten ließ sie, nachdem sie vorher von ihrer Identität abgebracht worden waren, wieder zu sich kommen und rief die Liebe zum Engagement und zum Fortschritt und Dienst an ihrer Gesellschaft in ihnen wach.

Es waren besonders die jungen Iraner, die während der Islamischen Revolution und den Fußmärschen gegen das Pahlavie-Regime und während der Straßenkämpfe und Stürmung  der Militärkasernen im Februar 1979 und der Eroberung des Spionagenetzes der USA sowie dem achtjährigen Verteidigungskrieg Tapferkeit zeigten. Immer wieder haben sie eine unvergessliche Rolle gespielt.

 

Die jungen Muslime haben einen revolutionären Eifer unter den Volksmassen erregt und sich unermüdlich angestrengt, um die Revolution zum Sieg zu führen. Die jungen Menschen in den Moscheen und an den theologischen Seminaren und Universitäten und ihre Kontakte zu den anderen Bevölkerungsgruppen, haben diese kulturelle Zentren, insbesondere die Moscheen zu einem Mittelpunkt für die Kämpfe der Bevölkerung werden lassen. Die amerikanische Orientexpertin Nikki R. Keddie sagt dazu: „Eine große Gruppe von Akademikern und Studenten, die neue politische Schicht und die Bedürftigen in den Städten haben unter dem Einfluss und der Organisation der Moschee und kulturellen Zentren, das neue politische Rückgrat der Bevölkerung gebildet.“

Die meisten Revolutionen und Bewegungen haben mit Unterstützung aus dem Ausland und ein anderer Teil mit Hilfe der Militärkräfte oder gut trainierten Partisanen gesiegt. Aber auch diesbezüglich ist die islamische Revolution im Iran von den anderen Revolutionen verschieden. Denn ihr Begründer und Theoretiker Imam Chomeini (selig sei er) hat sich keiner dieser Methoden bedient und ohne sie eine große gesellschaftliche und politische Bewegung begonnen.  Er wusste, dass das größte Kapital des Landes in den jungen Menschen besteht. In Wahrheit waren seine aufklärerischen Botschaften während der Islamischen Revolution zur Befreiung vom Schah-Regime an die jungen Menschen gerichtet  und das Vertrauen des Revolutionsführers  in die Jugend und deren Glauben an seine Führung haben die junge Generation festen Willens und mit Vertrauen in die eigenen Kräfte nach dem Sieg die verschiedenen Schauplätze des Fortschritts betreten lassen. Imam Chomeini hat sogar gesagt, dass der Sieg der Revolution den jungen Menschen zu verdanken ist. Hier seine Worte:

„Gottes Segensgruß sei euch, große iranische Nation und euch jungen tapferen und klugen Leute. Mit eurem hohen Einsatz, ihr jungen Menschen in allen Bevölkerungsschichten Irans, habt ihre diese Bewegung dieser Phase zugeführt. Es war eurem hohen Einsatz zu verdanken, dass wir siegten und die Verdorbenheit und Korruption zu einem größeren Teil im Iran entwurzelten. Und so Gott will, wird durch eure großen Anstrengungen, ihr jungen Leute, auch der Rest dieser Wurzeln vollständig entfernt werden.“

 

Genauso wie die jungen Menschen eine bedeutende Rolle für den Sieg der Revolution übernahmen haben sie auch bei der Fortdauer der Revolutionsära und ihrer Stabilisierung eine elementare Bedeutung gehabt und sie haben für das Vorantreiben der Ziele der islamischen Revolution in allen Bereichen gewährleistet. Imam Chomeini  hat die junge Generation an die Quellen der Mystik und Religion herangeführt und hat das Banner der geistigen und spirituellen Unabhängigkeit in den Herzen der jungen Menschen gehisst.  Im  Lichte des Korans haben die jungen Menschen im Iran bei der Verteidigung der islamischen und nationalen hohen Ziele in Form von selbstlosen  und mutigen Taten ein großes Heldenepos hervorgerufen.  Ihre Beteiligung an dem Verteidigungskampf gegenüber der Aggression des irakischen Diktators Saddam ließ den Glauben und die Spiritualität wachsen. Alle Welt war Zeuge, wie die jungen Iraner mit ihrem Glauben und ihrer Liebe in den Kampf zogen und sehr kluge Kampfstrategien entwickelten. Im Laufe der 8-jährigen Heiligen Verteidigung sind die jungen Iraner zu tapferen Helden geworden, die ohne sich auf irgendeine Macht zu stützen, den bis zu den Zähnen bewaffneten Feind  zur Kapitulation zwangen und die Unabhängigkeit des Landes schützten. 

Das Vertrauen in sich selber ist eine große  konstruktive Kraft gewesen,  die den  Bewegungen, die eine Gewaltherrschaft stürzen wollten, Leben spendete. Gestützt auf dieses Selbstvertrauen, das sie durch den Sturz des Abgottregimes und den Sieg beim 8-jährigen Verteidigungskrieg gewonnen hatten,  konnten die jungen Iraner auch  etwas für den wissenschaftlichen und technologischen  Fortschritt  und die Autarkie des Landes tun.  In der Zeit nach dem Krieg, war der wichtige  Wiederaufbau besonders  eine Aufgabe der jungen Menschen und sie haben sich nach besten Kräften für diese Sache eingesetzt.  Folgendes ist einleuchtend, nämlich: Je mehr ein Land im Besitz von Kapazität in der Wissenschaft, Industrie und moderner Technologie ist, desto mehr und rascher  kann es dank Eifer und Glaubenskraft seines Volkes die Phasen der Weiterentwicklung durchlaufen und seinen Bedarf unabhängig von den imperialistischen Mächten decken.

Die jungen Iraner haben sehr effektiv gehandelt. Sie haben die Wissenschaft ernstgenommen, Wissen, Glauben und Gottesfürchtigkeit miteinander verknüpft und sich unermüdlich angestrengt.  Sie haben sich modernes Wissen und Technologie angeeignet oder haben im Studium oder in den Zentren der Produktion nützliche Erfahrungen gesammelt, oder neuen Ideen und  Erfindungen entwickelt.

 

Die beachtlichen wissenschaftlichen Fortschritte in der Nuklearenergie und modernen Fächern wie Stammzellenforschung und die erfolgreiche Behandlung einiger bislang unheilbarer Krankheiten sowie die Erfolge der iranischen Jugend bei internationalen wissenschaftlichen Wettbewerben sind ein Resultat des Vertrauens in die junge Generation. Die Jugend hat ihre Fähigkeiten gesteigert und sich die nötigen Erfahrungen und das Spezialwissen zugelegt und mit ehrlichem Interesse an der Revolution etwas für die Produktion, die Autarkie und wahre Unabhängigkeit ihres Landes getan.

 

Genauso wie die jungen Iraner  nach dem Revolutionssieg im Laufe des auferlegten Krieges mit ihrer Opferbereitschaft die Verschwörungen des Feindes vereitelt haben, haben sie auch in der Phase des Aufbaus des Landes eine einmalige Rolle gespielt.

 

Obwohl heute der Westen weitgehend Agitationen in seinen Medien betreibt, und dabei besonders die jungen Menschen im Visier hat, verfolgen diese weiter standhaft und mit festen Willen den Fortschritt und gelten als starker Arm ihres Landes.  

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren