Diese Webseite wurde abgebrochen. Wir wechseln auf Pars Today German.

Ulu-Moschee in Bulgarien

Plowdiw wurde von den Türken unter Murad I. 1364 besetzt. Es wird angenommen, dass die „Dzhumaya Camii“ (auch als „Ulu Mosque“ bekannt) als Sultanmoschee von Shihabedin Pascha, Sohn des Patron von Plowdiw während der Regentschaft Murad II. (1421-51) erbaut wurde. Plowdiw wurde von den Türken unter Murad I. 1364 besetzt. Es wird angenommen, dass die „Dzhumaya Camii“ (auch als „Ulu Mosque“ bekannt) als Sultanmoschee von Shihabedin Pascha, Sohn des Patron von Plowdiw während der Regentschaft Murad II. (1421-51) erbaut wurde.
 

Plowdiw wurde von den Türken unter Murad I. 1364 besetzt. Es wird angenommen, dass die „Dzhumaya Camii“ (auch als „Ulu Mosque“ bekannt) als Sultanmoschee von Shihabedin Pascha, Sohn des Patron von Plowdiw während der Regentschaft Murad II. (1421-51) erbaut wurde.

 Das Gebäude wurde zweimal renoviert, 1785 und nachdem sie 1818 von einem Erdbeben beschädigt wurde. Das Minarett ist 23 m hoch.