Diese Webseite wurde abgebrochen. Wir wechseln auf Pars Today German.

Die wichtigste Moschee Sarajevos Kaisermoschee

Die Kaisermoschee (bosn. Careva džamija ) ist die wichtigste Moschee Sarajevos, erbaut zuerst 1462 unter dem Wesir Isa Beg Isaković. Nachdem der erste Bau 20 Jahre später niederbrannte, wurde das Gebäude von Sultan Süleyman I. 1566 wieder aufgebaut. Die Kaisermoschee (bosn. Careva džamija ) ist die wichtigste Moschee Sarajevos, erbaut zuerst 1462 unter dem Wesir Isa Beg Isaković. Nachdem der erste Bau 20 Jahre später niederbrannte, wurde das Gebäude von Sultan Süleyman I. 1566 wieder aufgebaut.
 

Die Kaisermoschee (bosn. Careva džamija ) ist die wichtigste Moschee Sarajevos, erbaut zuerst 1462 unter dem Wesir Isa Beg Isaković. Nachdem der erste Bau 20 Jahre später niederbrannte, wurde das Gebäude von Sultan Süleyman I. 1566 wieder aufgebaut.

 

Die Moschee war Teil eines Komplexes, zu dem ein türkisches Bad (Hammam), eine Herberge (Konak) und eine Bibliothek gehörten. Zunächst als Residenz (Saraj) für den bosnischen Wesir genutzt, wurde er später er zum Sitz des ranghöchsten islamischen Geistlichen des Landes, des Reis-ul Ulema.[1]

Die Moschee ist nach Sultan Süleyman I. benannt und die Wirkungsstätte des Großmuftis von Bosnien-Herzegowina, Mustafa Cerić.