Diese Webseite wurde abgebrochen. Wir wechseln auf Pars Today German.
Dienstag, 24 Januar 2012 09:52

Imam Ali (a.s.)- Teil 2

Imam Ali (a.s.)- Teil 2
Die Geburt Imam Alis (ع) Als Fatima bint-e-Asad ihre Wehen bekam, lehnte sie sich vor Schmerzen an eine Wand der Kaaba und bat Allah um Hilfe.
Wie durch ein Wunder, öffnete sich diese Wand und Fatima bint-e-Asad hörte eine Stimme: „Oh Fatima! Betrete das Haus.“ Sie trat ins innere der Kaaba ein. Anschließend verschloss sich wieder die Öffnung. Abbas ibn 'Abd al-Muttalib, der Onkel des Propheten hatte das Wunder mit eigenen Augen gesehen. Er und seine Gefährten versuchten vergeblich in die Kaaba zu gelangen, doch es gelang ihnen nicht. Abbas ging zu Abu Talib und erzählte ihm von dem Wunder. Abu Talib besaß den Schlüssel zur Kaaba und versuchte die Tür zu öffnen, doch die Tür ließ sich nicht öffnen. Die Nachricht verbreitete sich wie ein Lauffeuer in ganz Mekka.

Fatima bint-e-Asad verblieb drei ganze Tage in der Kaaba und kam erst am vierten Tag mit ihrem Säugling auf dem Arm heraus. Draußen warteten bereits die Frauen von Abbas ibn 'Abd al-Muttalib und seiner Gefährten. Die Frauen fragten Fatima bint-e-Asad, wie der Name ihres Neugeborenen sei und sie sprach: „Als ich in der Kaaba war, hörte ich eine fremde Stimme sprechen: Nenne dieses Kind ALI.“ Der heilige Prophet Muhammad (ص), erwartete das Neugeborene bereits. Imam Alis (ع) Geburt in der Kaaba ist einzigartig. Niemand hatte in der Menschheitsgeschichte die Ehre, in der Kaaba zur Welt zu kommen. Hazrat Ali wurde als einziger Mensch in der Kaaba geboren.

Imam Alis (ع) Heirat mit der Tochter des Propheten (ص)

Imam Ali (ع) heiratete die Tochter des Propheten (ص) Fatima (ع). Sie bekamen vier Kinder: Imam Hassan (ع), Imam Husain (ع), Zaynab (ع) und Umm Kulthum (ع). Sechs Monate nach dem Tod des Propheten, starb auch Fatima az-Zahra, die Tochter des Propheten und Frau von Imam Ali. Ali heiratete danach Ummu 'I-Banin. Aus dieser Ehe ging Abbas heraus. Abbas war so hübsch, dass man ihn „Qamar Banu Hashim“ nannte.

Imam Ali (ع) und Prophet Muhammad (ص)

Als in Arabien eine große Hungersnot eintrat, erklärte sich Prophet Muhammad (ص) bereit, Imam Ali (ع) bei sich aufzunehmen. Hazrat Ali war damals erst 6 Jahre alt. Von klein auf wurde er vom Propheten erzogen. Als der Gesandte Gottes (ص) seine erste Offenbarung in der Höhle Hira erhielt, traf er auf dem Rückweg seinen Vetter Ali. Der Prophet (ص) erzählte ihm von dem Ereignis und Imam Ali (ع) nahm im Alter von 10 Jahren den neuen Glauben an. Er war damit der erste Mann der den Islam annahm [3]. Ali begleitete den Propheten überall hin. Als einziger Mensch durfte Ali den Propheten zur Höhle Hira begleiten und ihn dort mit Essen versorgen. Ali (ع) war über neun Jahre alt, als der Prophet (ص), die erste Offenbarung erhielt. Das gegenseitige Verhältnis von Ali und Muhammad war von einer geistigen Intimität getragen. Imam Ali (ع) war dem Propheten so nah, dass er stets der Erste war, der von einer neuen Offenbarung erfuhr. Sobald dem Propheten ein neuer Vers offenbart wurde, bekam Alis dies als Erster zu hören. Er schrieb die Verse des Qurans auf und diskutierte anschließend mit dem Propheten über ihren Inhalt. Hazrat Ali widersetzte sich nie den Propheten, sodass Muhammad zu ihm sagte: „Ali ist mit der Wahrheit und die Wahrheit ist mit Ali.“ Hazrat Ali war mit dem Gesandten Allahs nach dessen Berufung zum Prophetentum 23 Jahre lang zusammen. Er teilte mit ihm alle schweren Prüfungen.

Am Anfang seiner Mission, versammelte der Prophet die Stammesmitglieder und sprach mit ihnen über den Islam. Als der Gesandte Allahs die Mitglieder der Banu ‘Abd al-Muttalib im Hause Abi Talibs versammelte, waren sie etwas mehr oder weniger als vierzig Männer an jenem Tag, wie die Überlieferer berichteten. […] Nachdem sie bis zu ihrer Sättigung gegessen und getrunken hatten, sagte er zu ihnen: „Banu ‘Abd al-Muttalib, Allah hat mich zu der gesamten Schöpfung gesandt, und vor allem hat Er mich zu euch geschickt. Er (Allah) sagte: „Und warne deine nächsten Verwandten... (26:214)“. Ich rufe euch auf, zwei Aussagen zu machen, die leicht für die Zunge, aber schwer auf der Waage (Allahs) sind. Durch diese könnt ihr die Führer der Araber und Nicht-Araber (‘adscham) sein und durch sie werden die Nationen sich euch unterwerfen. Ihr werdet durch sie ins Paradies eingehen und durch sie werdet ihr vor dem Feuer gerettet werden. Es ist die Bezeugung, dass es keinen Gott außer Allah gibt und dass ich der Gesandte Allahs bin. Wer immer mir in dieser Angelegenheit folgt und mir darin bei ihrer Ausführung hilft, wird mein Bruder, mein Testamentsvollstrecker, mein Helfer, mein Erbe und mein Stellvertreter (chalifa) nach mir.“

Niemand von ihnen antwortete ihm, doch der Fürst der Gläubigen (Imam ‘Ali, a.) berichtete (später): „Ich stand vor ihm unter ihnen auf. Zu jener Zeit war ich der Jüngste von ihnen und hatte die dünnsten Beine, und meine Augen waren entzündet. Ich sagte: ‘O Gesandter Allahs, ich werde dir helfen!’ ‘Setz dich’, sagte er zu mir. Dann wiederholte er ein zweites Mal, was er zu den Leuten gesagt hatte, und sie schwiegen (wiederum). Ich stand auf und sagte das, was ich zuerst gesagt hatte, und (wieder) sagte er, dass ich mich setzen solle. Dann wiederholte er seine Aussage zu den Leuten ein drittes Mal, und (abermals) sprach niemand von ihnen auch nur ein Wort. Ich erhob mich (wiederum) und sagte: ‘Ich werde dir in dieser Sache helfen, o Gesandter Allahs.’ Er sagte: „Setz dich nieder.“ Allahs Gesandter zeigte auf Ali und sprach: "Wahrlich, dies ist mein Bruder und Vertrauter und mein Nachfolger unter euch nach mir; also hört auf ihn und gehorcht ihm!" Die Leute standen auf und sagten zu Abi Talib: „Heute gratulieren wir dir, dass du in die Religion deines Neffen eingetreten bist, der deinen Sohn zum Führer über dich gemacht hat. “

In der Nacht, als der Prophet die Auswanderung nach Yatrib, dem späteren Al-Madina, beschloss, war ein Plan der mekkanischen Quraisch beschlossen worden den Propheten in der Nacht gemeinschaftlich zu töten. Der Prophet (ص) bat Ali sich in sein Bett zu legen, während er selbst unbemerkt das Haus verließ. Ali konnte den Angriff abwehren. Nie wieder hat sich ein Mann in das Bett des Propheten an seiner statt legen dürfen. Nach der Auswanderung bei der so genannten Verbrüderung zwischen Auswanderern aus Mekka (muhadjirun) und Einheimischen in Medina (ansar) sollte jeder Einheimische sich einen Auswanderer zum Bruder nehmen. Es gab nur eine Ausnahme: Nur der Prophet nahm sich Ali zum Bruder.

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren