Diese Webseite wurde abgebrochen. Wir wechseln auf Pars Today German.
Montag, 02 Juni 2014 08:09

Hazrat- e Abul Fadhl, Quelle jedes Bedarfs, Sultan der Loyalität (anlässlich des Jahrestages der Geburt Hazrat –e Abbas (a.s.))

Hazrat- e Abul Fadhl, Quelle jedes Bedarfs, Sultan der Loyalität (anlässlich des Jahrestages der Geburt Hazrat –e Abbas (a.s.))
Abbas ibn Ali ist mehr bekannt unter seinem Beinamen Abul Fadhl (Vater von Fadhl) und Alamdar (Persisch für Flaggenträger) und einer der Helden von Aschura.

Einige seiner weiteren Beinamen sind Abul-Qasim und Abu Qurba. Er hatte die Ehrentitel "Sultan der Loyalität" und "Mondschein der Haschemiten".Abbas ibn Ali ist der Sohn Ali ibn Abu Talibs (a.) und Fatima Kalabiyyas. Er wurde an einem Dienstag, dem 4. Schaban 26 n.d.H. in Medina geboren.

Abbas wurde 34 Jahre alt. Es wird behauptet, dass er als neugeborener die Augen nicht öffnete, bis sein Halbbruder Husain ibn Ali ihn in seine Arme nahm. Imam Husain (a.) hing sehr an Abbas. Als Abbas geboren wurde, bat Imam Ali (a.) seinen Sohn Husain (a.), dem Kind den Gebetsruf und den Gebetsaufruf [iqama] ins Ohr zu flüstern.

Hazrat-e- Abbas heiratete Lubaba, die Tochter von Ubaidullah dem Sohn von Abbas ibn Abud-ul-Mutallib. Er hatte zwei Söhne: Fadhl Qasim und  Ubaidullah ibn Abbas.

Er hatte bereits große Verdienste bei der Verteidigung des Islam in Siffin und er errang höchste Ehren unter Muslimen bei seinem Martyrium in Kerbela. Er war der Flaggenträger seines Halbbruders und hatte zum Ende der Schlacht versucht für die verdurstenden Kinder in den Zelten Wasser vom Euphrat zu holen. In einem heldenhaften Einsatz verlor er beide Arme und schaffte es nicht, das Wasser bis zu den Zelten zu bringen und wurde Märtyrer am 10. Muharram 61 n.d.H.

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren