Diese Webseite wurde abgebrochen. Wir wechseln auf Pars Today German.

Von Herrn Lutz WInkler

Blick auf den Schlossgarten in Schmalkalden (2015) Blick auf den Schlossgarten in Schmalkalden (2015)
Liebe Mitglieder der deutschen Redaktion in Teheran,

 

der Monat Juni begann bei uns mit einer Hitzewelle - bei der ich eigentlich nicht gern am Computer sitze, sondern gern die Sonne und die Natur genieße. Daher kommt dieser Empfangsbericht etwas später, was ich zu entschuldigen bitte.

Herzlichen Dank für Ihre letzte QSL Karte mit den kleinen Beigaben und den Wimpel. Ich danke Ihnen auch für die informativen Sendungen aus einem Land, welches ich nur durch Ihre Sendungen kenne.

In der Hörerpostsendung vom 31. Mai 2015 sprachen Sie die Problematik der Aussendung auf der 7200 kHz an. Ihre abschließenden Worte, dass IRIB keine Angst vor juristischen Auseinandersetzungen zu diesem Thema hat, befremdet mich etwas. Nehmen Sie doch bitte zur Kenntnis, dass die Ausstrahlung auf der 7200 kHz das Amateurfunkband stört und dass die Wahl dieser Frequenz und Ihre Reaktion auf die Anmerkungen der Hörerinnen und Hörer eher als Provokation gesehen werden. Und diese Provokation halte ich persönlich für absolut unnötig.

Im letzten Monat gab es einige Hörertreffen - so bei Bernd Seiser das RTI Hörertreffen - an dem ich aber dieses Jahr aus dienstlichen Gründen nicht teilnehmen konnte. Ende Mai haben Siegbert Gerhard, Michael Betghe und ich - sowie die Freunde des deutsch-koreanischen Freundeskreises in Mainz ein KBS Hörertreffen organisiert. Dort waren 30 Hörerfreunde anwesend, die ich auch aus Seite 4/5 den Hörerpostsendungen von Radio Tirana kenne. Ich lege Euch mal den Bericht dieses Hörertreffens in die Anlage. Es war schön, die Hörerfreunde auch mal persönlich zu treffen.

In den kommenden Monaten ist ja wieder Reisesaison in Europa und viele Menschen besuchen fremde Länder. Und da müssen sich auch die Reisenden in der Ernährung umstellen. Was ich auf Reisen immer vermisse -und da bin ich wahrscheinlich sehr deutsch- ist das Schwarzbrot.

Zumindest nach einigen Tagen. Deutschland ist ja in Sachen Brotvielfalt Weltmeister - es gibt wohl regional ca. 300 verschiedene Brotsorten. Ich bevorzuge da das schwarze und gut ausgebackene und haltbare Sauerteigbrot, was es bei uns in der Nähe in einer Museumsbäckerei gibt. Das Brot ist zwar erheblich teurer als im Supermarkt, dafür sehr haltbar. Am deutschen Supermarktbrot stören mich der gleiche Geschmack und die Verderblichkeit. Es passiert sehr oft, dass dieses Brot schimmelt, weil es zu viel Feuchtigkeit enthält und dann weggeworfen werden muss. Und so etwas tut mir in der Seele weh. Welche Brotsorten gibt es im Iran und wo wird es hauptsächlich verkauft?

Auf dem Bild in diesem Hörerbrief ist dieses Mal die thüringische Stadt Schmalkalden zu sehen.

Wir haben diese Stadt im Mai besucht und sind noch ganz begeistert. Für Schokoladenfans gibt es dort eine Nougatfabrik - mit einer Ausstellung über die Geschichte und die Produktion von Nougat.

Schmalkalden ist in diesem Jahr Ausrichterstadt der Landesgartenschau von Thüringen und hat auch eine ganz zauberhafte Altstadt zu bieten.


Ich wünsche Ihnen in Teheran einen schönen Sommermonat Juni und verbleibe

mit freundlichen Grüßen aus Deutschland !

Ihr Hörer

Lutz Winkler