Diese Webseite wurde abgebrochen. Wir wechseln auf Pars Today German.
Freitag, 31 Juli 2009 09:37

Teil 70

HTML clipboard Guten Tag liebe Hörerfreunde. Wir hoffen, Sie sind wohlauf und freuen uns, dass Sie auch heute wieder bei einer neuen Folge der Sendereihe „Farsi für Interessenten“dabei sind. Heute ist Sonntag und Christian hat vor, zu seiner Botschaft zu fahren. Nun sitzt er im Taxi und auf den Strassen herrscht wie immer starker Verkehr. Um dem Verkehr zu entkommen, biegt der Taxilenker in eine Nebenstrasse ein. Dort sieht Christian von weitem eine große Menschenmenge, die dabei ist, ein großes Gebäude zu verlassen. Nach näherem Hinsehen merkt er, dass es sich dabei um eine Kirche handelt. Er war bislang noch nie in diese Strasse gekommen und wußte auch gar nicht, dass in Teheran auch Christen leben und es hier Kirchen gibt. Als ein paar der Leute die Strasse überqueren wollen, bremst der Taxifahrer sein Fahrzeug ab und Christian beginnt mit ihm zu sprechen. Hier nun die neuen Wörter und Begriffe, danach hören Sie das Gespräch der Beiden Hier indschâ اینجا Kirche klisâ کلیسا Sonntag jekschanbe یکشنبه Heute emruz امروز Christ masihi مسیحی Gedanke fekr فکر Ich habe gedankt man fekr mikonam من فکر می کنم   Nur faghat فقط Muslim mosalmân مسلمان Iranische Muslime mosalmânâne irâni مسلمانان ایرانی Leben zendagi زندگی Sie leben zendegi mikonand زندگی می کنند In Teheran dar tehrân در تهران Jude jahudi یهودی Zaratustrer zartoschti زرتشتی Übrigens râsti راستی Welche kodâm کدام Stadt schahr شهر Ja und? tschetor? چطور؟ Stimmt das? dorost ast? درست است؟ Natürlich albate البته Zahl te´dâd تعداد Gering kam کم Schiit schi´e شیعه Die meisten von denen bischtare ânhâ بیشتر آنها Sunnit soni سنی Verschieden mokhtalef مختلف Freund dust دوست Sie sind befreundet ânhâ dust hastand آنها دوست هستند Wir sind mâ hastim ما هستیم Parlament madschles مجلس Abgeordeter namâjande نماینده Sie haben ânhâ dârand آنها دارند Alle hameje همۀ Gruppe goruh گروه Religion din دین Religiös dini دینی Hier nun zum Gespräch von Christian und dem Taxifahrer (Übersetzung und Wiederholung zweimal lesen und wiederholen) CHRISTIAN: Ist hier eine Kirche? indschâ klisâ ast? اینجا کلیسا است؟ TAXILENKER: Ja, hier ist eine Kirche. Heute ist Sonntag. Die Teheraner Christen kommen sonntags hierher. bale indschâ klisâ ast. emruz jekschanbe ast. masihi-hâje tehrân jekschanbe-hâ, indschâ mi-âjand. بله اینجا کلیسا ست. امروز یکشنبه است. مسیحی های تهران یکشنبه ها، اینجا می آیند. CHRISTIAN: Ich habe gedacht in Teheran leben nur Muslime. fekr mikardam dar tehrân faghat mosalmân-hâ zendegi mikonand. فکر می کردم در تهران فقط مسلمان ها زندگی می کنند. TAXILENKER: Nein, in Teheran leben außer Muslimen auch Christen, Juden und Zarathuster. na. dar tehrân alâwe bar mosalmân-hâ, masihi-hâ, jahudi-hâ wa zartoschti-hâ ham zendegi mikonand. نه. در تهران علاوه بر مسلمان ها، مسیحی ها، یهودی ها و زرتشتی ها هم زندگی می کنند. CHRISTIAN: Übrigens, in welchen Städten Irans leben die Zarathuster? râsti, zartoschti-hâ dar kodâm schahr-hâje irân zendegi mikonand? راستی، زرتشتی ها در کدام شهرهای ایران زندگی می کنند؟ TAXILENKER: In Yazd, Kerman, Isfahan und Teheran. dar jazd, kermân, esfahân wa tehrân. در یزد، کرمان، اصفهان و تهران. CHRISTIAN: Ja und die Christen? In welchen Städten leben sie? masihi-hâ tschetor? ânhâ dar kodâm schahr-hâ zendegi mikonand? مسیحی ها چطور؟ آنها در کدام شهرها زندگی می کنند؟ TAXILENKER: Die Christen leben in Teheran, Isfahan und Urumieh. masihi-hâ dar tehrân, esfahan wa orumije zendegi. مسیحی ها در تهران، اصفهان و ارومیه زندگی می کنند. CHRISTIAN: Es gibt auch Juden in Teheran, stimmt das? jahudi-hâ ham dar tehrân hastand. dorost ast? یهودی ها هم در تهران هستند. درست است؟ TAXILENKER: Ja, in Teheran und Schiraz. Allerdings ist die Zahl derer gering. bale. dar tehrân wa schirâz. albate te´dâde ânhâ kam ast. بله. در تهران و شیراز. البته تعداد آنها کم است. CHRISTIAN: Sind die iranischen Muslime nur Schiiten? mosalmân-hâje irân faghat schi´e hastand? مسلمان های ایران فقط شیعه هستند؟ TAXILENKER: Nein, die meisten von denen sind Schiiten. Aber Sunniten leben auch in verschiedenen Städten Irans. na bischtare ânhâ schi´e hastand. amâ soni-hâ ham dar schahr-hâje mokhtalefe irân zendegi mikonand. نه بیشتر آنها شیعه هستند. اما سنی ها هم در شهرهای مختلف ایران زندگی می کنند.  CHRISTIAN: Sind die Christen, Zarathustrer und Juden mit den Muslimen befreundet? masihi-hâ, zartoschti-hâ wa jahudi-hâ bâ mosalmân-hâ dust hastand? مسیحی ها، زرتشتی ها و یهودی ها با مسلمان ها دوست هستند؟ TAXILENKER: Ja, wir alle sind Iraner und gegenseitige Freunde. bale hameje mâ irâni wa dust hastim. بله همه ما ایرانی و دوست هستیم. CHRISTIAN: Haben sie auch einen Abgeordneten im Parlament? ânhâ dar madschles namâjande ham dârand? آنها در مجلس نماینده هم دارند؟ TAXILENKER: Ja, alle religiösen Gruppen Irans haben Abgeordente im Parlament. bale hameje goruhâje dinije irân dar madschles namâjande dârand. بله همۀ گروه های دینی ایران در مجلس نماینده دارند. Und hier das Gespräch noch einmal und zwar ohne Übersetzung, versuchen Sie es zu wiederholen Der Taxifahrer erklärt Christian, dass alle religiösen Minderheiten in Iran im islamisch-iranischen Parlament durch Abgeordnete vertreten sind und sie auch ungehindert in staatlichen Ämtern und Instituionen angestellt werden können. Darüber hinaus ist es deren Kindern möglich, an den Schulen den für sie spezifischen Religionsunterricht zu erhalten; die Ausübung der religiösen Pflichten dieser Gruppen geht außerdem ungehindert und frei vonstatten. In Iran leben alle religiösen Minoritäten mit den Muslimen problemlos und friedfertig nebeneinander und auch in Laufe der Geschichte ist es zwischen den verschiedenen konfessionellen Gruppen nie zu kriegerischen Auseinandersetzungen gekommen. In der Hoffnung, dass auch in ihrem Land die Anhänger verschiedener Religionen friedlich und in in völliger Ruhe zusammenleben. Bis zu einer weiteren Folge, Gott schütze Sie.
Freitag, 31 Juli 2009 09:36

Teil 68

HTML clipboard Guten Tag, werte Hörerfreunde. In der Hoffnung, dass Sie diese Sendereihe bislang verfolgt haben, sind wir auch heute wieder für Sie da. In dieser Folge werden wir über zwei Naturwunder in Iran sprechen. Vielleicht interessiert es Sie zu wissen, dass es in Iran zwei große Wüstengebiete gibt, die Kavir-Wüste (Dashte Kavir) und die Lut-Wüste (Dashte Lut). Diese beiden Wüsten haben einen erheblichen Teil von Ost-und Zentaliran für sich in Anspruch genommen, Teile der Provinzen Khorassan, Semnan, Isfahan, Kerman und Sistan und Beluchistan liegen in diesen Gebieten. Am Rande der Wüsten sind kleine und größere Städte angesiedelt, in den Wüstengebieten selbst jedoch existiert keinerlei Leben. Studien haben ergeben, dass die Zentren der Dashte Kavir und Dashte Lut zu den heißen Gebieten des Erdballs gehören. Weicher und fließender Sand bedeckt den Boden dieser Wüsten, an deren Ausläufern unzählige Arten von Lebewesen, die mit nur wenig Wasser auskommen, wie Kamele, Igel und Zebras leben. Heute hat Christian im Autobus einen Mann aus Dschiroft kennengelernt. Dschiroft ist eine der Wüstenstädte Irans. Dieser Mann hat ihm von den Wüsten in Iran erzählt, und nun spricht Christian mit seinem Freund Ramin über seine Begegnung und die Besonderheiten dieser Wüstengebiete. Hier wie immer zuerst die neuen Wörter und Begriffe, dann hören Sie das Gespräch der Beiden. Heute emruz امروز Autobus otobus اتوبوس Mann mard مرد Ich habe kennengelernt man âschenâ schodam من آشنا شدم Dschiroft dschiroft جيرفت Aus Dschiroft ahle dschiroft اهل جيرفت Er war u bud او بود Stadt schahr شهر Wüste kawir کوير Wüstenstadt schahre kawiri شهر کويري In der Nähe nazdik نزديک Kerman kermân کرمان Ich wußte dânestam دانستم Name esm اسم Kavir-Wüste daschte kawir دشت کوير Lut-Wüste kawire lut کوير لوت Eine jeki يکي Die Andere ân digari  آن ديگري Wasser âb آب Sehr wenig besjâr kam بسيار کم Regen bârân باران Es regnet bârân mibârad باران مي بارد Dort ândschâ آنجا Stimmt das? dorost ast درست است Einige Städte tschand schahr چند شهر Niemand hitschkas هيچ کس Leben zendegi زندگي Sie leben ânhâ zendegi mikonand  آنها زندگي مي كنند Es lebt nicht u zendegi nemikonad او زندگي نمي کند Temperatur damâ دما Die Lufttemperatur damâje hawâ دماي هوا Wie hoch? tsche ghadr? چه قدر؟ Sehr warm khejli garm خيلي گرم Zwischen bejn بين Fünfzig pandschâh 50 Sechzig schast 60 Grad daradsche درجه Celsius sântigerâd سانتيگراد Tag ruz روز Nacht schab شب Nachts schabhâ شبها Kühl khonak خنك Wo? kodschâ? کجا؟ Khorassan khorâsân خراسان Khorassan Razavie khorâsâne razawi خراسان رضوي Südkhorassan khorâsâne dschonubi خراسان جنوبي Ghom ghom قم Isfahan esfahân اصفهان Semnan semnân سمنان Yazd jazd يزد Kerman kermân کرمان Sistan sistân سيستان Groß bozorg بزرگ Ost schargh شرق Zentrum markaz مرکز Teppich farsch فرش Teppichknüpferei farschbâfi فرش بافي Töpferei sofâlgari سفالگري Kunst honar هنر Es gibt wodschud dârad وجود دارد Landwirtschaft keschâwarzi کشاورزي Wie tschegune چگونه Baum derakht درخت Datteln khormâ خرما Pistazien peste پسته Gebiete manâtegh مناطق Am Rande atrâf اطراف Viel zijâd زياد Warme Quellen âbe kam آب كم Wenig Wasser âbe kami آب كمي Er, sie, es braucht u nijâz dârad. او نياز دارد. Nun wenden wir uns Christian und Ramin zu, die beiden sind gerade auf dem Weg zur Uni. Hören Sie ihrer Unterhaltung zu. (Übersetzung und Wiederholung zweimal lesen) CHRISTIAN: Heute habe ich im Autobus einen Mann kennengelernt. Er war aus Dschiroft. emruz dar otobus bâ jek mard âschenâ schodam. u ahle dschiroft bud. امروز در اتوبوس با يک مرد آشنا شدم. او اهل جيرفت بود. RAMIN: Dschiroft ist eine der Wüstenstädte Irans. In der Nähe von Kerman. dschiroft jeki az schahrhâje kawirije irân ast. nazdike kermân. جيرفت يکي از شهرهاي کويري ايران است. نزديک کرمان. CHRISTIAN: Ich habe gewußt, dass Dschiroft in der Nähe der Wüste liegt. Wieviel Wüsten hat Iran? man dânestam ke dschiroft be kawir nazdik ast. irân tschand kawir dârad? من دانستم كه جيرفت به کوير نزديک است. ايران چند کوير دارد؟ RAMIN: Zwei Wüsten. Der Name der einen ist Dashte Kavir und der andere Kavire Lut. do kawir. esme jeki daschte kawir ast wa digari kawire lut. دو کوير. اسم يکي دشت کوير است و ديگري كوير لوت. CHRISTIAN: Es gibt sehr wenig Wasser in den Wüsten. Wie leben die Menschen dort? âb dar kawir besjâr kam ast. mardom dar ândschâ tschegune zendegi mikonand? آب در کوير بسيار کم است. مردم در آنجا چگونه زندگي مي كنند؟ RAMIN: In der Nähe der Wüsten gibt es einige Städte, aber in den Wüsten lebt niemand. nazdike kawir tschand schahr hast, wali hitschkas dar kawir zendegi nemikonad. نزديک کوير چند شهر هست، ولي هيچ كس در کوير زندگي نمي کند. CHRISTIAN: Wie hoch sind die Temperaturen dort? damâje hawâ dar ândschâ tscheghadr ast? دماي هوا در آنجا چه قدر است؟ RAMIN: Am Tag ist das Wetter sehr warm, zwischen 50 und 60 Grad Celsius. Aber in der Nacht ist es kühl. dar ruz hawâ khejli garm ast. bejne pandschâh tâ schast daradscheje sântigerâd. ammâ schabhâ khonak ast. در روز هوا خيلي گرم است. بين 50 تا 60 درجه سانتيگراد. اما شبها خنك است. CHRISTIAN: Wo liegen Dashte Kavir und Dasthe Lut? daschte kawir wa kawire lut kodschâst? دشت کوير و کوير لوت کجاست؟ RAMIN: Dashte Kavir liegt in Khorassan Razavi, Ghom, Isfahan, Semnan und Yazd und Dashte Lut in Südkhorassan, Kerman und Sistan. daschte kawir dar khorâsâne razawi, ghom, esfahân, semnân wa jazd ast wa kawire lut dar khorâsâne dschonubi, kermân wa sistân ast. دشت کوير در خراسان رضوي، قم، اصفهان، سمنان و يزد است و کوير لوت در خراسان جنوبي، كرمان و سيستان است. CHRISTIAN: Dann sind diese beiden Wüsten sehr groß! pas in do kawir khejli bozorgand! پس اين دو کوير خيلي بزرگند! RAMIN: Ja, der Osten und das Zentrum Irans sind Wüstengebiete. In den Wüsten gibt es die Teppichknüpfkunst und die Töpferei. bale. schargh wa markaze irân kawiri ast. dar kawir, honare farschbâfi wa sofâlgari wodschud dârad. بله. شرق و مرکز ايران کويري است. در كوير، هنر فرش بافي و سفالگري وجود دارد. CHRISTIAN: Wie ist die Landwirtschaft dort? keschâwarzi dar ândschâ tschegune ast? کشاورزي در آنجا چگونه است؟ RAMIN: Es gibt viele Dattel- und Pistazienbäume in den Gebieten am Rande der der Wüstengebiete. Da sie nur wenig Wasser brauchen. derakhte khormâ wa peste dar manâteghe atrâfe kawir zijâd ast, tschon be âbe kami nijâz dârad. درخت خرما و پسته در مناطق اطراف كوير زياد است، چون به آب کمي نياز دارد. Hier das Gespräch noch einmal und zwar ohne Übersetzung Christian und Ramin setzen ihr Gespräch fort, sie unterhalten sich über den eigenen Baustil in den Wüsten und darüber, dass die Gebäude dort eine Kuppel haben. Das hat den Grund weil Kuppeln weniger Wärme anziehen. In den Wüsten werden hohe und schmale Türme gebaut, die kühle Luft in das Innere der Häuser transportieren und die warme und schwere Luft nach außen leiten. Man nennt diese Bauwerke „Luftfänger“ oder „Badgir“. Diese Luftfänger sind auch heute noch in den Städten am Rande der Wüsten aufzufinden. Ramin erzählt Christian, dass die Iraner früher unterirdische Kanäle gebaut haben, so genannte Qanate, um das Wasser aus den entlegenen Gebieten in ihre Häuser und Anbaufelder zu leiten. Diese Kanäle waren in der Vergangenheit die wichtigste Quelle zur Wasserversorgung. Aus den salzigen Böden der Wüsten ziehen die geduldigen, fleißigen und strebsamen Wüstenbewohner Datteln und Pistazien. Ihre Städte am Rande der Wüstengebiete sind für jeden Besucher eine der interessanten Attraktionen Irans. In der nächsten Folge werden wir wieder dem Gespräch von Chrisitian und Ramin lauschen. In der Hoffnung, auch Sie werden einmal diese Orte aufsuchen, bis zum nächsten Mal, Gott schütze Sie.
Freitag, 31 Juli 2009 09:35

Teil 67

HTML clipboard Einen schönen Guten Tag, unseren Zuhörerinnen und Zuhörern und Freunden der Sendereihe „Farsi für Interessenten“. Wir hoffen, sie werden bis ans Ende der Sendung unser Gast sein. Heute möchten wir Sie mit Dr. Mohammad Moin, einer renommierten Person im Bereich der Persischen Sprache und Literatur bekannt machen. Die sechs-teilige Grammatikreihe Dr. Moin`s gehört zu einem seiner wertvollsten Werke. Moin hat auch mit Professor Dehkhoda, dem Verfasser des enzyklopädischen persischen Wörterbuchs „Loghat-Name Dehkhoda“ zusammengearbeit. Seine wichtigsten Tätigkeiten waren jedoch auf dem Gebiet der Grammatik und Verbesserung alter literarischer Texte. Moin konnte als erster Student an der Teheraner Universität im Studienfach der Persischen Sprache und Literatur die Doktorwürde für sich in Anspruch nehmen. Zu seinen weiteren Werken zählen mehr als 200 Abhandlungen und verschiedene wissenschaftliche Bücher. Moin beherrschte außer dem Persischen noch weitere Sprachen, unter anderem arabisch, französisch, englisch und deutsch; in Ländern wie England, den USA, Frankreich und Deutschland hat er sich außerdem mit Studien und dem Unterricht an Universitäten befaßt.Dr. Mohammad Moin wurde auch mit einem französischen Verdienstorden ausgezeichnet.Christian ist heute eingeladen. Auf dieser Einladung lernt er einen ehemaligen Oberschullehrer für das Fach der persischen Literatur kennen. Herr Musawi hat jahrelang an Oberschulen die persische Literatur unterrichtet und war ein Schüler Professor Moins. Weil auch Christian diese Fachrichtung studiert ist er über die Bekanntschaft sehr erfreut. Herr Musawi spricht nun mit ihm über Dr. Moin. Hier zuerst wie immer die neuen Wörter und Begriffe, danach bringen wir das Gespräch der Beiden.Studieren Sie?schomâ dars mikhânid شما درس می خوانیدFachrichtungreschte رشته Literaturadabijât ادبیات Persischfârsi فارسی Studentdâneschdschu دانشجو Ich binman hastam من هستمDannpas پس Professorostâd استاد Moinmoin معین Dehkhodadehkhodâ دهخدا Kennen Sie?schomâ mischenâsid شما می شناسیدMoin-Grammatik farhange moin فرهنگ معینWerkeâsâre آثار Benutzen, verwendenestefâde استفاده Ich verwende, benutzeestefâde mikonam استفاده مي كنمAllerdingsalbate البته Buchketâb کتاب Abhandlungmaghâle مقاله Abhandlungenmaghâlehâ مقاله هاUnzähligebesjâri بسیاری Mehr alsbischtar az بیشتر از Zweihundertdewist دویستEr hatu dâradاو دارد Ich habe nicht gewußtman nemidânestam من نمی دانستمProfessor Dehkhodaostâd dehkhodâ استاد دهخداErischân ایشان Mitarbeithamkâri همکاري Er arbeitet zusammenhamkâri mikard همكاري مي كردWastsche چه Arbeitkâr كار Welche Sachetsche kâri? چه كاري؟Enzyklopädieloghat nâme لغت نامهDehkhoda-Enzyklopädieloghat nâmeje dehkhodâ لغت نامه ی دهخداDer größtebozorgtarin بزرگترین Verfassernewisande نویسنده Schreiben, verfassenneweschtan نوشتن Wie viele Jahretschand sâl چند سالEr hat sich abgemühtu zahmat keschid او زحمت کشیدEr hat aufgewendetkuschesch kard كوشش كردLandkeschwar کشور Anderedigar دیگر Er hat unterrichtetu tadris kard او تدریس کردWeilemodati مدتی Amerikaâmrikâ امریکا Englandengelestân انگلستان Deutschlandâlmân آلمان Frankreichfarânse فرانسه Sehr gutbesjâr khub بسیار خوبUnd nun hören Sie dem Gespräch der Beiden aufmerksam zu(Übersetzung und Wiederholung zweimal lesen)HERR MUSAWI:Sie studieren in der Fachrichtung „Persische Literatur? “schomâ dar reschteje adabijâte fârsi dars mikhânid? شما در رشته ی ادبیات فارسی درس می خوانید؟CHRISTIAN:Ja, ich bin Student der persischen Literatur.bale. man dâneschdschuje adabijâte fârsi hastam. بله. من دانشجوی ادبیات فارسی هستم. HERR MUSAWI:Dann kennen Sie Professor Moin?pas ostâd moin râ mischenâsid?پس استاد معین را می شناسید؟ CHRISTIAN:Ja, ich verwende die Moin-Grammatik von den Werken Dr. Mohammad Moins.bale. man az farhange moin az âsâre doktor mohammade moin estefâde mikonam. بله.‌ من از فرهنگ معین از آثار دکتر محمد معین استفاده مي كنم.HERR MUSAWI:Er hat allerdings unzählige Bücher und Abhandlungen, mehr als 200 Abhandlungen.albate u ketâbhâ wa maghâlehâje besjâri dârad. bischtar az dewist maghâle. البته او کتابها و مقاله های بسیاری دارد. بیشتر از 200 مقاله. CHRISTIAN:Das habe ich nicht gewußt.in râ nemidânestam. این را نمی دانستم. HERR MUSAWI:Er hat mit Professor Dehkhoda zusammengearbeitet.ischân bâ ostâd dehkhodâ hamkâri mikard. ایشان با استاد دهخدا همکاري می کرد. CHRISTIAN:In welcher Sache? Zum Verfassen der Dehkhoda-Enzyklopädie?barâje tsche kâri? barâje neweschtane loghat nâmeje dehkhodâ?  برای چه كاري؟ براي نوشتن لغت نامه ی دهخدا؟ HERR MUSAWI:Ja, Herr Dehkhoda ist Verfasser der größten persischen Enzyklopädie. bale. âghâje dehkhodâ newisandeje bozorgtarin loght nâmeje fârsi ast. بله. آقای دهخدا نویسنده ی بزرگترین لغت نامه ی فارسی است. CHRISTIAN:Wie viele Jahre hat sich Dr. Moin zum Verfassen der Moin-Grammatik abgemüht?doktor moin barâje neweschtane farhange moin tschand sâl zahmat keschid? دکتر معین برای نوشتن فرهنگ معین چند سال زحمت کشید؟HERR MUSAWI:Professor Moin hat mehr als 25 Jahre für die Moin-Grammatik aufgewendet.ostâd moin bischtar az bist o pandsch sâl barâje farhange moin kuschesch kard. استاد معین بیشتر از 25 سال برای فرهنگ معین كوشش كرد. CHRISTIAN:Hat er auch in anderen Ländern unterrichtet?u dar keschwarhâje digar ham tadris kard? او در کشورهای دیگر هم تدریس کرد؟ HERR MUSAWI:Ja, er hat eine Weile in Amerika, England, Deutschland und Frankreich unterrichtet.bale. u modati dar âmrikâ, engelestân, âlmân wa farânse tadris kard. بله. او مدتی در امریکا، انگلستان، آلمان و فرانسه تدريس كرد. CHRISTIAN:Die Moin-Grammatik ist ein sehr gutes Buch.farhange moin ketâbe besjâr khubi ast. فرهنگ معین کتاب بسیار خوبی است. Hier das Gespräch noch einmal, diesmal ohne Übersetzung.Herr Musawi und Christian setzen ihre Unterhaltung fort.Herr Musawi erzählt von Professor Dehkhoda. Dehkhoda ist Verfasser des größten persischen Wörterbuchs. Für dieses etwa 30-bändige Werk hat sich Dehkhoda sein ganzes Leben lang abgemüht. Nach seinem Tod setzte Dr. Moin dessen Arbeit fort. Die Enzyklopädie von Dehkhoda ist heute eine sehr gute Quelle für Forscher. Zum Verfassen der Moin-Grammatik hat Dr. Moin mit 400 Personen zusammengearbeitet und die Zusammenstellung dieses wissenschaftlichen Werkes hat 25 Jahre in Anspruch genommen.Dr. Moin war Professor auf dem Gebiet der Linguistik. Er hat der persischen Sprache, Grammatik und Literatur große Dienste erwiesen.Zum Gedenken an diesen großen Mann, bis zu einer weiteren Folge. Gott schütze Sie.
Freitag, 31 Juli 2009 09:34

Teil 65

HTML clipboard Einen schönen Guten Tag, unseren Stammhörern der Sendereihe „Farsi für Interessenten“. In der Hoffnung, dass Sie auch unsere heutige Sendung bis zum Schluss verfolgen werden, möchten wir Sie nun mit einem Produkt aus der iranischen Industrie bekannt machen. Und zwar handelt es sich um das Fahrzeug „Samand“. Seit etwa 40 Jahren ist die Fahrzeugindustrie in Iran damit beschäftigt, die verschiedensten Fahrzeuge herzustellen. Fahrzeugtypen wie Peykan, Peugeot, Kia, die unterschiedlichsten Kleinlieferwägen, Busse, Kleinbusse und Lastwagen, sie alle gehören zu den Erzeugnissen der Fahrzeugwerke in Iran. Einer dieser Wägen, der gänzlich in Iran entworfen und gebaut wurde, und somit total „iranisch“ ist, ist der Samand, auch bekannt als das Volksfahrzeug, der iranische Volkswagen also. Die Autofabrik „Irankhodro“ hat dieses Produkt vor etwa 5 Jahren auf den Markt gebracht und der Samand hat sofort die Herzen der Bürger erobert. Auch als Taxi fand der Samand in Iran Verwendung. Hören Sie nun das Gespräch von Christian und einem Taxilenker über dieses Fahrzeug. Zuerst wie schon gewohnt die neuen Wörter und Begriffe Es scheint mesle inke مثل اينکه Auto mâschin ماشين Ihr Auto mâschinetân ماشينتان Neu dschadid جديد Woche hafte هفته Vorige gozaschte گذشته Ich habe gekauft man kharidam من خريدم Taxi tâksi تاکسي Früher ghablan قبلاً Samand samand سمند Sie haben gehabt schomâ dâschtid شما داشتيد Ich habe gehabt man dâschtam من داشتم Peykan pejkân پيکان Seit 30 Jahren 30 sâl ast ke 30 سال است که Taxilenker rânande tâksi راننده تاکسي Ich bin hastim هستم Die Iraner irânihâ ايراني ها Sie selbst khodeschân خودشان Sie erzeugen ânhâ tolid mikonand آنها توليد مي کنند Stimmt das? dorost ast? درست است؟ Erzeugnis tolid توليد Nun al´ân الان Fahrzeug khodro خودرو Wir stellen nicht her tolid nemikonim توليد نمي كنيم Veraltet ghadimi قديمي Neu dschadid جديد Ich sehe man mibinam من مي بينم Verschiedene mokhtalef مختلف Mehr als bischtar az بيشتر از Dreißig si سي Modelle model مدل Ich habe nicht gewußt man nemidânestam  من نمي دانستم Ein gutes Auto khodroje khub خودروي خوب Zur Gänze kâmelan کاملاً Schön zibâ زيبا Modern modern مدرن Außerhalb Irans khâredsch az irân خارج از ايران Wir produzieren mâ tolid mikonim ما توليد مي کنيم Syrien surije سوريه Werk kârkhâne کارخانه Samandwerk kârkhâneje samand کارخانه ي سمند Es gibt hast هست Industrie sana´t صنعت Iranische Industrie sana´te irân صنعت ايران Mittleren Osten khâwarmijâne خاورميانه Fortgeschritten pischrafte پيشرفته Jetzt hören sie aufmerksam dem Gespräch zwischen Christian und dem Taxifahrer zu. Sie hören es mit deutscher Übersetzung (Übersetzung und Wiederholung zweimal lesen) CHRISTIAN: Es scheint, ihr Auto ist neu. mesle inke mâschinetân dschadid ast. مثل اينکه ماشينتان جديد است. FAHRER: Ja, vorige Woche habe ich dieses Taxi gekauft. bale. hafteje gozaschte in tâksi râ kharidam. بله، هفته گذشته اين تاکسي را خريدم. CHRISTIAN: Hatten sie vorher auch einen Samand? ghablan ham samand dâschtid? قبلا" هم سمند داشتيد؟‌ FAHRER: Nein, vorher hatte ich einen Peykan. Ich bin seit 30 Jahren Taxilenker. na. ghablan pejkân dâschtam. man 30 sâl ast ke rânande tâksi hastam. نه، قبلا" پيکان داشتم. من 30 سال است که راننده تاکسي هستم. CHRISTIAN: Den Peykan stellen die Iraner auch selbst her, stimmt das? pejkân râ ham irânihâ khodeschân tolid mikonand. dorost ast? پيکان را هم ايراني ها خودشان توليد مي کنند. درست است؟ FAHRER:  Ja, der Peykan ist ein iranisches Erzeugnis. Aber jetzt stellen wir dieses Fahrzeug nicht mehr her. bale. pejkân tolide irân ast. amâ al´ân in khodro râ tolid nemikonim. بله، پيکان توليد ايران است. اما الان اين خودرو را توليد نمي كنيم. CHRISTIAN: Der Peykan ist ein veraltes Fahrzeug. Nun kann man in Iran neue Autos sehen. pejkân jek mâschine ghadimi ast. al´ân dar irân mâschinhâje dschadidi mibinim. پيکان يک ماشين قديمي است. الان در ايران ماشينهاي جديدي مي بينيم. FAHRER: Ja, Iran produziert verschiedene Fahrzeuge. Mehr als 30 Fahrzeugmodelle. bale. irân mâschinhâje mokhtalefi tolid mikonad. bischtar az si model mâschin. بله. ايران ماشينهاي مختلفي توليد مي کند. بيشتر از سي مدل ماشين. CHRISTIAN: 30 Modelle! Das habe ich nicht gewußt! 30 model! nemidânestam.   30 مدل! نمي دانستم. FAHRER: Ja, aber der Samand ist ein gutes Fahrzeug. Zur Gänze iranisch. bale. ammâ samand khodroje khubi ast. kâmelan irâni ast. بله. اما سمند خودروي خوبي است. کاملا" ‌ايراني است. CHRISTIAN: Der Samand ist schön. Ein modernes Auto. samand zibâst. jek mâschine modern ast. سمند زيباست. يک ماشين مدرن است. FAHRER: Ja, wir produzieren auch außerhalb Irans Samands. In Syrien usw. bale. mâ dar khâredsch az irân ham samand tolid mikonim. dar surije wa... بله. ما خارج از ايران هم سمند توليد مي کنيم. در سوريه و.... CHRISTIAN: Dann gibt es auch in Syrien ein Samandwerk? ja´ni dar surije ham kârkhâneje samand hast? يعني در سوريه هم کارخانه ي سمند هست؟ FAHRER: Ja, die iranische Industrie im Mittleren Osten ist fortgeschritten. bale. sana´te irân dar khâwarmijâne pischrafte ast. بله. صنعت ايران در خاورميانه پيشرفته است. Und hier das Gespräch noch einmal, allerdings ohne Übersetzung. Christian und der Taxilenker unterhalten sich bis ans Ende der Fahrt. Sie sprechen über den Samand und die anderen Autos, die in Iran hergestellt werden. Der Taxifahrer erzählt von den technischen und landwirtschaftlichen Fahrzeugen iranischer Produktion und sagt, dass sein Bruder in der Irankhodrofabrik arbeitet. Er habe viel Ahnung über die industriellen Erzeugnisse Irans. Für Christian ist es sehr interessant zu wissen, dass Iran Fahrzeuge ins Ausland exportiert und sogar in manchen Ländern Fabriken zur Fahrzeugproduktion eingerichtet hat. Die iranische Industrie hat in den letzten Jahren große Fortschritte gemacht und die Iraner stellen die meisten Produkte, die sie benötigen selber her. Ihr Wunsch nach Unabhängigkeit und Selbständigkeit hat zu ihrem Fortschritt auf den verschiedendsten Gebieten geführt. In der Hoffnung, dass auch Sie die iranischen Erzeugnisse nutzen werden, bis zu einer weiteren Folge, Gott schütze Sie.
Freitag, 31 Juli 2009 09:33

Teil 57

HTML clipboard Guten Tag und ein Hallo an unsere Hörerinnen und Hörer. Verfolgen Sie auch unsere heutige Sendung, denn wir möchten zusammen mit Ihnen einen schönen und sehenswerten Ort in Teheran besuchen. Der Tajrischplatz ist ein alter Ort im Norden Teherans, wo es auch einen einheimischen Basar gibt. Südlich gelegen befindet sich der Schrein des Imamzadeh Saleh, einem Nachkommen des Propheten und Bruder von Imam Reza. Das Mausoleum besteht aus einem alten und schönen Gebäude, das durch den Innenhof, wo ein mit Wasser gefüllter Brunnen steht, noch mehr an Schönheit dazugewinnt. Die Teheraner Bürger, aber auch Menschen aus anderen Städten pilgern hierher, um diese heilige Stätte aufzusuchen und zu beten. Auch Christian und sein Freund Hamid sind heute nach Tajrisch gekommen. Es ist bald Mittag und Christian hört den Gebetsruf. Nun weiß er, dass es in der Nähe eine Moschee gibt und geht mit Hamid zum Imamzadeh Saleh. Begleiten wir die Beiden also dorthin. Hier die neuen Wörter und Begriffe (Zweimal lesen und wiederholen) Ruf sedâ صدا Gebetsruf azân اذان Moschee masdsched مسجد Schrein, Mausoleum haram حرم Schrein des Imamzadeh Salehs (Bruder von Imam Reza, a.s) emâm zâde sâleh (barâdare emâm rezâ) امام زاده صالح ( برادر امام رضا ع ) Gehen wir berawim برويم Beten bekhânim بخوانيم Dort ândschâ آنجا Hier indschâ اينجا Schau bebin ببين Wir können beten mâ mitawânim bekhânim ما مي توانيم بخوانيم Wer ist? kist? کيست؟ Bruder barâdar برادر Imam Reza emâm rezâ امام رضا Nachkommen nawâdegân نوادگان Prophet des Islam pajâmbare eslâm پيامبر اسلام Platz mejdân ميدان Tajrishplatz mejdâne tadschrisch ميدان تجريش Sehr belebt scholugh شلوغ Schön zibâ زيبا Ist schön zibâ ast زيبا است Die Bürger mardom مردم Sie kommen ânhâ miâjand آنها مي آيند Pilgern zijârat زيارت Gebet namâz نماز Gebäude sâkhtemân  ساختمان Alt ghadimi قديمي Wie interessant! tsche dschâleb! چه جالب! Bibliothek ketâbkhâne ‌کتابخانه Tafel tâblo تابلو Benutzen estefâde استفاده Alle hame همه Bitte beachten Sie folgende Ausdrücke: Ich bete – ich kann beten Wir beten – wir können beten Sie beten – sie könne beten Und hier das Gespräch bon Hamid und Christian, versuchen sie die Sätze zu wiederholen. (Übersetzung und Wiederholung zweimal lesen) CHRISTIAN: Man kann den Gebetsruf hören. Wo ist die Moschee? Gehen wir beten? sedâje azân miâjad. masdsched kodschâst? berawim namâz bekhânim. صداي اذان مي آيد. مسجد کجاست؟‌ برويم نماز بخوانيم. HAMID: Schau mal dort, dort ist der Schrein des Imamzadeh Salehs. Wir können im Schrein beten. ândschâ râ bebin. ândschâ harame emâm zâde sâleh ast. mitawânim dar haram namâz bekhânim. آنجا را ببين. آنجا حرم امام زاده صالح است. مي توانيم در حرم نماز بخوانيم. CHRISTIAN: Wer ist Imamzadeh Saleh? emâm zâde sâleh kist? امام زاده صالح کيست؟ HAMID: Er ist der Bruder von Imam Reza. Imam Reza ist ein Nachkomme des Propheten des Islam. u barâdre emâm rezâ ast. emâm rezâ az nawâdegâne pajâmbare eslâm ast.  او برادر امام رضا است. امام رضا از نوادگان پيامبر اسلام است. CHRISTIAN: Ist hier der Schrein des Bruders von Imam Reza? harame barâdare emam rezâ indschâ ast? حرم برادر امام رضا اينجا است؟ HAMID: Ja, der Schrein des Imamzadeh Saleh ist auf dem Tajrishplatz. bale. harame emâm zâde sâleh dar mejdâne tadschrisch ast. بله. حرم امام زاده صالح در ميدان تجريش است. Hören Sie das Gespräch noch einmal und zwar ohne Übersetzung.   Christian und Hamid gehen auf den Schrein des Imamzadehs zu und betreten den Innenhof. Christian schaut erstaunt um sich. Dort ist es sehr belebt und viele Leute sind zum Pilgern hierher gekommen. Einige Personen sind rund um den Brunnen herum damit beschäftigt, die Gebetswaschung vorzunehmen. Es ist für Christian sehr interessant, dass es dort auch eine Bibliothek gibt. Sobald er das Mausoleum betreten hat, wird er von einer wunderschönen, geistvollen Atmosphäre angezogen. Er spricht mit seinem Freund darüber, hören Sie. CHRISTIAN: Hier ist es wundeschön und sehr belebt. indschâ khejli zibâst. khejli ham scholugh ast. اينجا خيلي زيباست. خيلي هم شلوغ است. HAMID: Die Bürger von Teheran kommen zum pilgern hierher. mardom az tehrân barâje zijârat be indschâ niâjand. مردم از تهران برای زیارت به اینجا می آیند. CHRISTIAN: Wie schön und alt das Gebäude dieses Mausoleums ist! sâkhtemâne haram tscheghadr zibâ wa ghadimi ast! ساختمان حرم چقدر زيبا و قديمي است! HAMID: Ja, hier ist es alt. Gehen wir neben dem Schrein beten. bale. indschâ ghadimi ast. berawim dar kenâre haram namâz bekhânim. بله. اينجا قديمي است. برويم در كنار حرم نماز بخوانيم. CHRISTIAN: Wie interessant! Hier gibt es auch eine Bibliothek. Schau auf die Tafel dort. tsche dschâleb! indschâ ketâbkhâne ham dârad. ân tâblo râ bebin. چه جالب! اينجا کتابخانه هم دارد. آن تابلو را ببين. HAMID: Ja, diese Bibliothek können alle benutzen. bale. hame mitawânand az in ketâbkhâne estefâde konand. بله. همه مي توانند از اين کتابخانه استفاده كنند. CHRISTIAN: Das ist gut. khub ast. خوب است. Hören Sie die Unterhaltung noch einmal ohne Übersetzung. Nach dem Gebet gehen die beiden zum Schrein und sprechen für ihre Lieben ein Bittgebet aus. Dann spazieren sie im Innenhof des Mausoleums noch ein wenig herum und betrachten die Umgebung. Die schöne Kuppel und die mit Blumen und Blättern bemalten Kacheln des Schreins lenken die Aufmerksamkeit von Christian auf sich. Eines Tore dieses Mausoleums führt auf den alten und traditionellen Bazar von Tajrish. Die beiden gehen durch das Tor auf den Bazar, um ein wenig dort herum zu schlendern. Das Gebet und den Besuch beim Imamzadeh wird Christian wohl niemals vergessen. Bis zum nächsten Mal, Gott schütze Sie.
Freitag, 31 Juli 2009 09:33

Teil 56

HTML clipboard Guten Tag liebe Hörerinnen und Hörer und Interessenten der persischen Sprache. Wir freuen uns, daß Sie auch heute wieder unser Gast sind. Heute möchte Christian zum Imam-Khomeiniplatz fahren. Dieser Platz ist einer der ältesten und belebtesten Plätze von Teheran und liegt ziemlich in der Stadtmitte. Christian hat es eilig und weiß auch nicht, wie man am schnellsten zum Imam-Khomeiniplatz kommt. Deshalb fragt er seinen Freund Hamid. Hören Sie nun dem Gespräch der Beiden zu. Zuerst notieren Sie die neuen Wörter und Begriffe und versuchen Sie, diese im Gedächtnis zu behalten. (Übersetzung und Wiederholung zweimal lesen) Ich kann fahren? man mitawânam berawam من مي توانم بروم Platz mejdân ميدان Straße khijâbân خيابان Imam Khomeini emâm khomejni امام خميني Autobus otobus اتوبوس Taxi tâksi تاکسي U-Bahn metro مترو Mit dem Autobus bâ otobus با اتوبوس Mit dem Taxi bâ tâksi با تاکسي Schnell zud زود Schneller zudtar زودتر Bin ich dort man miresam من مي رسم Weit dur دور Sehr khejli خيلي Aber wali ولي Eilig adschale عجله Ich habe man dâram من دارم Fährst du nicht to nemirawi تو نمي روي Am Anfang der Straße awale khijâbân اول خيابان Diese hamin همين Station istgâh ايستگاه Nahe nazdik نزديك Wie schön tsche khub! چه خوب! Ich kann einsteigen man mitawânam sawâr beschawam من مي توانم سوار بشوم Voll scholugh شلوغ Mehrere tschand چند Linien khat خط Stadt schahr شهر Die großen Städte schahrhâje bozorg شهرهاي بزرگ Die anderen digar ديگر Haben sie ânhâ dârand آنها دارند Ingenieur mohandes مهندس Die Ingenieure mohandesân مهندسان Sie bauen ânhâ misâzand آنها مي سازند Wir bauen mâ misâzim ما مي سازيم Erbauer sâzandegân سازندگان Iranisch irâni ايراني Ausländisch khâredschi خارجي Maschhad maschhad مشهد Isfahan esfahân اصفهان Waren in Bau dar hâle sâkht budan درحال ساخت بودن Ich glaube man fekr kardam من فکر کردم Wir selbst khodemân خودمان Deshalb be hamin khâter به همين خاطر Rasch sari´ سريع Entwickelt sich pischraft mikonad پيشرفت مي کند Und hier das Gespräch von Christian und Hamid, versuchen Sie die Sätze zu wiederholen. CHRISTIAN: Kann ich mit dem Autobus zum Imam-Khomeiniplatz fahren? âjâ mitawânam bâ otubus be mejdâne emâm khomejni berawam? آيا مي توانم با اتوبوس به ميدان امام خميني بروم؟ HAMID: Ja, du kannst mit dem Autobus dorthin fahren. Bis zum Imam-Khomeiniplatz ist es aber sehr weit. bale. mitawâni bâ otubus be ândschâ berawi. wali mejdâne emâm khomejni khejli dur ast. بله. مي تواني با اتوبوس به آنجا بروي. ولي ميدان امام خميني خيلي دور است. CHRISTIAN: Dann fahre ich mit dem Taxi. Mit dem Taxi bin ich schneller dort. Heute bin ich es sehr eilig. pas bâ tâksi mirawam. bâ tâksi zudtar miresam. emruz khejli adschale dâram. پس با تاکسي مي روم. با تاکسي زودتر مي رسم. امروز خيلي عجله دارم. HAMID: Wieso fährst du nicht mit der U-Bahn? Die U-Bahnstation ist in der Nähe. tscherâ bâ metro nemirawi? istgâhe metro nazdik ast. چرا با مترو نمي روي؟ ايستگاه مترو نزديك است. CHRISTIAN: Wie schön, dann fahre ich mit der U-Bahn. Wo kann ich in die U-Bahn einsteigen? e, tsche khub. pas bâ metro mirawam. kodschâ mitawânam sawâre metro schawam? اِ. چه خوب. پس با مترو مي روم. کجا مي توانم سوار مترو شوم؟ HAMID: Am Anfang dieser Straße ist eine U-Bahnstation. awale in khijâbân istgâhe metro ast. اول اين خيابان ايستگاه مترو است. CHRISTIAN: Es ist gut, dass Teheran eine U-Bahn hat. Die Straßen sind sehr voll. khejli khub ast ke tehrân metro dârad. khijâbânhâ scholugh hastand. خيلي خوب است که تهران مترو دارد. خيابانها شلوغ هستند. HAMID: Die U-Bahn in Teheran hat mehrere Linien. metroje tehrân tschand khat dârad. متروي تهران چند خط دارد. CHRISTIAN: Haben die anderen iranischen Städte auch U-Bahnen? schahrhâje digare irân ham metro dârand? شهرهاي ديگر ايران هم مترو دارند؟ HAMID: Ja, iranische Ingenieure bauen auch in anderen großen Städten, wie Maschhad und Isfahan U-Bahnen. bale. mohandesâne irâni dar schahrhâje bozorg mesle maschhad wa esfahân ham metro misâzand. بله. مهندسان ايراني در شهرهاي بزرگ مثل مشهد و اصفهان هم مترو مي سازند. CHRISTIAN: Die Erbauer der U-Bahnen sind Iraner? sâzandegâne metro irâni hastand? سازندگان مترو ايراني هستند؟ HAMID: Ja, in Teheran sind iranische Ingenieure auch mit dem Bau von weiteren U-Bahnlinien beschäftigt. bale. dar tehrân niz mohandesâne irâni dar hâle sâkhte khathâje digari barâje metro hastand. بله. در تهران نيز مهندسان ايراني در حال ساخت خط هاي ديگري براي مترو هستند. CHRISTIAN: Ich habe gedacht, dass ausländische Ingenieure für Iran U-Bahnen bauen. man fekr kardam ke mohandesâne khâredschi barâje irân metro misâzand. من فکر کردم که مهندسان خارجي براي ايران مترو مي سازند. HAMID: Nein, wir Iraner bauen unser Land selber auf. na. mâ irânihâ khodemân keschwaremân râ misâzim. نه. ما ايرانيها خودمان کشورمان را مي سازيم. CHRISTIAN: Deshalb entwickelt sich Iran so rasch. be hamin khâter irân khejli sari´ pischraft mikonad.  به همين خاطر ايران خيلي سريع پيشرفت مي کند. Hier noch einmal die Unterhaltung von Christian und Hamid, diesmal allerdings ohne Übersetzung. Christian verabschiedet sich von Hamid und geht zur U-Bahnstation. Die Sadeghiye-Station ist sehr schön und neu errichtet. Er steigt in die U-Bahn ein. Bei jeder Station wird er von den Wandzeichnungen und Verzierungen, die dort zu sehen sind angezogen. Die Iraner haben jede U-Bahnstation mit Wandmalereien, Abbildungen, und Kachelarbeiten kunstvoll und modern verziert. Christian kommt zu dem Schluß, dass die Iraner bei jeder Arbeit und sogar bei modernen und neuen Projekten von ihren alten und besonders schönen Künsten Gebrauch machen. An jedem Ort und überall in der Stadt kann man die iranische Kunstwerke vorfinden. Christian kommt ziemlich rasch am Imam-Khomeiniplatz an. An diesem Platz treffen zwei U-Bahnlinien aufeinander. Bedächtig verlässt er die Station. In der Hoffnung, dass auch Sie einmal nach Iran kommen und sich am Betrachten der iranischen Kunstwerke erfreuen. Bis zum nächsten Mal, Gott schütze Sie. Und nun die Unterhaltung von Christian und Hamid, allerdings ohne Übersetzung.
Freitag, 31 Juli 2009 09:32

Teil 55

HTML clipboard Guten Tag, liebe Hörerinnen und Hörer der Sendereihe „Farsi für Interessenten“. Wir freuen uns, Sie auch diesmal wieder begrüßen zu dürfen. Heute stellen wir Ihnen einen iranischen Dichter vor. Sicher ist Ihnen bekannt, dass Iran die Wiege großer Dichter und Gelehrter ist. Schon immer hat unter den Iranern großes Interesse an Dichtung und Literatur bestanden, und iranische Dichter, wie Hafez, Saadi, Ferdosi, Molana und Khayam sind zu Weltruhm gelangt. Auch haben iranische Gelehrte wie Abu Ali Sina, Kharazmi und Razi einen großen Beitrag zum Fortschritt der Menschheit geleistet. Zur Würdigung der iranischen Dichter und Gelehrten wurden in Iran die wichtigsten Straßen in jeder Stadt nach diesen großen Menschen benannt. Auch Khayam war ein großer iranischer Dichter und Gelehrter. Er hat aufgrund dessen, dass sich die Erde um die Sonne dreht, den iranischen Kalender auf das Genaueste berechnet. Christian sitzt gerade im Autobus und spricht mit dem Mann neben ihm über die „Großen Iraner“. Wenn es Sie interessiert, so folgen Sie der Unterhaltung der Beiden. Erst wie immer die neuen Wörter und Begriffe. Entschuldigung bebakhschid ببخشيد Mein Herr âghâ آقا Name esm اسم Straße khijâbân خيابان Wie heißt tschist? چيست؟ Khayam khajâm  خيام Dieser hamân همان Dichter schâer شاعر Die Dichter schâerân شاعران Gelehrter dâneschmand دانشمند Die Gelehrten dâneschmandân  دانشمندان Sehr besjâr بسيار Berühmt ma´ruf معروف Gedicht sche´r شعر Gedichtsband ketâbe sche´r کتاب شعر Er hat u dârad او دارد Außerdem dar zemn در ضمن Tausend hezâr هزار Jahre sâl سال Vor ghabl قبل Hat geschrieben u newescht او نوشت Wie interessant! tsche dschâleb! چه جالب! Groß bozorg بزرگ Großer bozorgi بزرگي Hafez hâfez حافظ Saadi sa´di سعدي Ferdosi ferdosi فردوسي Molana molawi مولوي Alle Leute hameje mardom همه ي مردم Welt donjâ دنيا Sie kennen ânhâ mischenâsand  آنها مي شناسند Welcher kodâm کدام Abu Ali Sina ebne sinâ ابن سينا Kharazmi khârazmi خوارزمي Razi râzi  رازي Glücklich khoschhâl خوشحال Ich studiere man dars mikhânam من درس مي خوانم Ich lebe man zendegi mikonam من زندگي مي کنم Land keschwar  کشور Fortschrittlich motemaden متمدن Und nun begleiten wir Christian und hören zu worüber er mit seinem Sitznachbarn im Autobus spricht.(Übersetzung und Wiederholung zweimal lesen) CHRISTIAN: Entschuldigung, mein Herr, wie heißt diese Straße? bebakhschid âghâ, esme in khijâbân tschist? ببخشيد آقا، اسم اين خيابان چيست؟ HERR: Khayamstraße. khijâbâne khajâm خيابان خيام CHRISTIAN: Ist Khayam dieser berühmte Dichter? khajâm hamân schâere ma´ruf ast? خيام همان شاعر معروف است؟ HERR: Ja, Khayam ist ein berühmter iranischer Dichter. bale. khajâm jek schâere ma´rufe irâni ast. بله. خيام يک شاعر معروف ايراني است. CHRISTIAN: Hat er auch einen Gedichtband? ketâbe sche´r ham dârad? کتاب شعر هم دارد؟ HERR: Ja, er hat einen berühmten Gedichtband, außerdem ist Khayam ein Gelehrter und er hat den iranischen Kalender berechnet. bale. u ketâb sche´re ma´rufi dârad. dar zemn, khajâm jek dâneschmand ast wa taghwime irâni râ mohâsebe kard. بله. او کتاب شعر معروفي دارد. در ضمن، خيام يک دانشمند است و تقويم ايراني را محاسبه كرد. CHRISTIAN: Wie ist dieser Kalender? in taghwim tschegune ast? اين تقويم چگونه است؟ HERR: Der iranische Kalender ist sehr genau. Khayam hat in vor etwa tausend Jahren geschrieben. taghwime irâni khejli daghigh ast. khajâm taghriban hezâr sâl ghabl ân râ newescht. تقويم ايراني خيلي دقيق است. خيام تقريبا هزار سال قبل آن را نوشت. CHRISTIAN: Wie interessant. Iran hat große Gelehrte und Forscher. tsche dschâleb! irân schâerân wa dâneschmandâne bozorgi dârad! چه جالب! ايران شاعران و دانشمندان بزرگي دارد! HERR: Ja, Hafez, Saadi, Ferdosi und Molana sind iranische Dichter. Alle Menschen auf der Welt kennen sie. bale. hâfez, sa´di, ferdosi wa molawi schâerâne irâni hastand. hameje mardome donjâ ânhâ râ mischenâsand. بله. حافظ، سعدي، فردوسي و مولوي شاعران ايراني هستند. همه ي مردم دنيا آنها را مي شناسند. CHRISTIAN: Welche iranischen Gelehrten sind sehr berühmt? kodâm dâneschmandâne irâni khejli ma´rufand? کدام دانشمندان ايراني خيلي معروفند؟ HERR: Abu Ali Sina, Kharazmi und Razi. ebne sinâ, khârazmi wa râzi. ابن سينا، خوارزمي و رازي. CHRISTIAN: Ich freue mich, dass ich in Iran studiere und hier lebe. Iran ist ein fortschrittliches Land. khoschhâlam ke dar irân dars mikhânam wa indschâ zendegi mikonam. irân jek keschware motemaden ast. خوشحالم که در ايران درس مي خوانم و اينجا زندگي مي کنم. ايران يک کشور متمدن است. Und jetzt hören Sie das Gespräch noch einmal, allerdings ohne Übersetzung. Als der Herr merkt, dass Christian Interesse zeigt, kommt er ein wenig mehr auf die iranischen Dichter und Forscher zu sprechen. Er erzählt ihm von Ferdosi und den zeitgenössischen Dichtern. Christian fragt ihn nach seinem Beruf; er ist ein pensionierter Lehrer. Obwohl der Autobus schon bei der Endstation angekommen ist, hält die Unterhaltung der Beiden immer noch an. Nun verabschieden sie sich und Christian notiert sich die Telefonnummer des Herren, um bei Gelegenheit wieder den hörenswerten Ausführungen des Lehrers zu lauschen. Bis zu einer weiteren Folge, Gott schütze Sie.
Freitag, 31 Juli 2009 09:30

Teil 54

HTML clipboard Guten Tag, liebe Hörerinnen und Hörer der Sendereihe „Farsi für Interessenten“. Sie erinnern sich bestimmt noch, dass Christian und Ramin in der letzten Folge über den Export iranischer Blumen ins Ausland und die Blumenfelder in Iran gesprochen haben. Herr Khorrami, ein Freund von Ramins Vater, hat im Süden Teherans ein Blumenfeld. Heute sind Christian und Ramin dorthin gefahren, um sich die Blumen anzusehen. In dieser großen Gärtnerei gibt es unzählige Glashäuser und Christian ist erstaunt über die vielen verschiedenen Blumen. Sie betreten ein Glashaus wo es die unterschiedlichsten Chrysanthemen gibt. Wenn Sie möchten, hören Sie dem Gespräch zu, aber erst hören wir zusammen die neuen Wörter und Begriffe, wie in den anderen Sendungen auch. Hören Sie gut zu. (Übersetzung und Wiederholung zweimal lesen) Hier, da indschâ اینجا Dort ândschâ آنجا Dort drüben ân taraf آن طرف Groß bozorg بزرگ Schön ghaschang قشنگ Viel zijâd زياد Blume gol گل Blumen golhâ گلها Baum derakht درخت Bäume derakhthâ درختها Steht neweschte نوشته Welche Blume? gole tschi? گل چي؟ Chrysanthemen gole dâwudi گل داوودي Tulpe gole lâle گل لاله Rose gole roz گل رز Farbe rang رنگ Farben ranghâ رنگها Verschieden mokhtalef مختلف Wirklich wâghean واقعا Wunderschön zibâ زيبا Weiß sefid سفيد Rosa surati صورتي Gelb zard زرد Rot ghermez قرمز Orange nârendschi نارنجي Lila banafsch بنفش Blau âbi آبي Klein kutschak کوچک Manche ba´zi بعضي Schau bebin ببين Gibt es hast هست Obstbaum derakhte miwe درخت ميوه Obst miwe ميوه Apfel sib سيب Kirsche gilâs گيلاس Birne golâbi گلابي Walnuß gerdu گردو Reich serwatmand ثروتمند Wie mesle مثل  Nun begleiten wir Christian und Ramin zum Glashaus und hören dem Gespräch der Beiden zu. CHRISTIAN: Hier ist es sehr groß und schön. indschâ khejli bozorg o ghaschang ast. اينجا خيلي بزرگ و قشنگ است. RAMIN: Ja, hier gibt es viele Blumen und Bäume. bale. dar indschâ golhâ wa derakhthâje zijâdi hast. بله. دراينجا گلها و درختهاي زيادي هست. CHRISTIAN: Da steht,Chrysanthemen? indschâ neweschte gole tschi? dâwudi اينجا نوشته گل چي؟ داوودی RAMIN: Chrysanthemen, schau nur da gibt es verschieden farbene Chrysanthemem. gole dâwudi, bebin gole dâwudi ranghâje mokhtalefi dârad. گل داوودي ، ببيين گل داوودي رنگهاي مختلفي دارد. CHRISTIAN: Die sind wirklich wunderschön, weiß, rosa, gelb, rot, orange. wâghean zibâst. sefid, surati, zard, ghermez, nârendschi... واقعا زيباست. سفيد ، صورتي ، زرد ، قرمز ، نارنجي... RAMIN: Chrysanthemen sind iranische Blumen. gole dâwudi jek gole irâni ast.  گل داوودي يک گل ايراني است. CHRISTIAN: Wie heißen diese kleinen Blumen? esme in golhâje kutschak tschist? اسم اين گلهاي کوچک چيست؟ RAMIN: Das sind auch Chrysanthemen. Manche Chrysanthemen sind groß und manche klein. inhâ ham gole dâwudi ast. ba´zi golhâje dâwudi bozorg hastand, ba´zi kutschak. اينها هم گل داوودي است. بعضي گلهاي داوودي بزرگ هستند ، بعضي کوچک. CHRISTIAN: Schau dorthin, dort sind Tulpen – das sind doch Tulpen, stimmt´s? ândschâ râ bebin golhâje lâle ândschâst... ânhâ gole lâle hastand? dorost ast? آنجا را ببين گلهاي لاله آنجاست... آنها گل لاله هستند؟ درست است؟ RAMIN: Ja, dort drüben sind Tulpen. Gelbe, rote, rosarote, orange, lilane und blaue. bale ân taraf golhâje lâle ast. sefid, ghermez, surati, nârendschi, banafsch, âbi. بله آن طرف گلهاي لاله است. سفيد ، قرمز ، صورتي ، نارنجي ، بنقش ، آبي. CHRISTIAN: Hier gibt es auch Bäume. indchâ derakht ham hast. اينجا درخت هم هست. RAMIN: Ja, hier gibt es auch Obstbäume, Apfel, Kirsche, Birnen und Walnuß. bale derakhthâje miwe ham indschâ hast. sib, gilâs, golâbi, gerdu. بله درختهاي ميوه هم اينجا هست. سيب ، گيلاس ، گلابي ، گردو. CHRISTIAN: Iran ist wirklich groß und reich und so schön wie diese Blumen. irân wâghean bozorg o serwatmand ast wa mesle in golhâ zibâ ast. ايران واقعا بزرگ و ثروتمند است و مثل اين گلها زيبا است. Jetzt bringen wir Ihnen die Unterhaltung noch einmal, jedoch ohne Übersetzung.   Christian und Ramin schauen sich mehrere Glashäuser an. Herr Khorrami kommt auch hinzu und spricht mit ihnen über die Blumen und Bäume, die es in dieser Gärtnerei gibt. Er sagt, dass man hier - neben Obstbäumen und Ziersträuchern - die verschiedensten Blumen die es weltweit gibt, züchtet. Diese werden dann innerhalb des Iran verteilt oder aber ins Ausland exportiert.   Christian genießt das Betrachten der vielen schönen Blumen und den Duft den sie verströmen. Er erzählt Herrn Khorrami von den Pflanzen und Blumen, die es in seinem Land gibt. Dieser zeigt ihm einen Katalog über die vielen Arten von Blumen und Pflanzen, die in den unterschiedlichsten Gegenden Irans wachsen. Zu guter Letzt verabschieden sich die Beiden von Herrn Khorrami, der ihnen noch zwei Blumentöpfe und einen großen Blumenstrauß schenkt. Christian weiß, dass die Iraner sehr gastfreundlich sind und bedankt sich bei Herrn Khorrami. Bis zu einer weiteren Folge, Gott schütze Sie.