Diese Webseite wurde abgebrochen. Wir wechseln auf Pars Today German.
Samstag, 25 Juli 2015 13:40

Die Sankt-Sarkis-Kathedrale

Die Sankt-Sarkis-Kathedrale
Die Sankt-Sarkis-Kathedrale  ist eine armenisch-apostolische Kirche in der iranischen Hauptstadt Teheran. 

Der Bau begann 1964 n.Chr. und wurde 1970 abgeschlossen. Stifter der Kirche waren die Gebrüder Sarkissian, die sie zu Ehren ihrer Eltern bauten. 




Die armenisch-apostolische Gemeinde stand bei der Islamischen Revolution auf der Seite von Imam Chomeini. Ihre Mitglieder genießen Kultusfreiheit und können ihre familienrechtlichen Angelegenheiten nach Maßgabe ihrer eigenen religiösen Bestimmungen regeln.

Anfänglich stand die Teheraner Prälatur in Verbindung mit der St.-Mutter-Maria-Kirche in Zentral-Teheran. In den frühen 1960er Jahren wurde entschieden, die Stätte der Prälaturbüros an einem neuen anderen Ort unterzubringen. Daher wandten sich der Bischof und die Komiteemitglieder der damaligen Zeit an den armenischen Benefaktor Markar Sarkissian, der ihnen in dieser Angelegenheit helfen sollte. So konnte das Komitee das Land am Ende der Villa-Straße kaufen (heute Nedschatollahi-Straße genannt). Im Jahre 2006 wurde das Taufbecken renoviert.


Quellen: eslam.de/ wikipedia/IRIB

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren