Diese Webseite wurde abgebrochen. Wir wechseln auf Pars Today German.
Samstag, 27 Juni 2015 09:49

Der Margun-Wasserfall

Der Margun-Wasserfall
Der Margun-Wasserfall ist der bekannteste Wasserfall Irans, er liegt rund 125 km von Schiraz entfernt, in der Nähe von Margun im Gebiet von Sepidan und an der Grenze zur Provinz Kohkiluyeh und Buyer Ahmad.

Dieses Gebiet ist wegen seines milden Klimas und der Naturschönheiten ein beliebtes Ziel für den Ökotourismus. Die Stadt Sepidan liegt etwa 100 km nordwestlich von Schiraz. Das, was sie von anderen Orten in der Provinz Fars unterscheidet, sind die wunderschönen Naturlandschaften, Wasserfälle, Quellen und grüne Wälder, die ihr diese Besonderheit schenken.


Der Margun-Wasserfall hat eine Höhe von 70 Metern und eine Breite von rund 100 Metern und unterscheidet sich von anderen Wasserfällen, denn er ist selbst der Ursprung eines Flusses.


Steile Hänge mit vielen verschiedenen Baumarten, wunderschönen bemoosten Felsen und angrenzenden Quellen, gehören zu den sehenswerten natürlichen Schönheiten des Margun-Wasserfalls.

Kälte und Frost im Winter machen den Wasserfall durch die sich bildenden Eiszapfen und Eiskristalle zu einem atemberaubenden Naturschauspiel.

Quellen: Eslam.de/ IRIB

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren