Diese Webseite wurde abgebrochen. Wir wechseln auf Pars Today German.
Sonntag, 12 Juli 2015 06:16

Das Museum Narandschestan-e Ghavam in Schiraz

Das Museum Narandschestan-e Ghavam in Schiraz
Das Museum  Narandschestan-e Ghavam ( Bagh-e Narandschestan-e Ghavam) ist ein Museum in einer Palast- Gartenanlage in Schiraz.

Wie der persische Name verrät, handelt es sich um einen ehemaligen Orangengarten (Narandsch=Bitterorange). n dieser Gartenanlage befindet sich der Narandschestan-e Ghavam-Pavillon. Die Geschichte des Orangengartens geht auf die Regierungszeit des Kadscharenkönigs Nāser ad-Dīn Schāh zurück. Der Bau wurde im Jahr 1878 auf Befehl von Ali Mohammad Khan-e Ghavam und seinem Sohn, Mohammad Reza Khan Ghavam, begonnen und 1888 vollendet. Der Garten umfaßt auch prächtige Blumen- und Rosenbeete. 

 

Im Jahr 1966 wurde auch diese historische Gartenanlage der Universität von Schiraz übereignet. 1969 wurde hier das Asieninstitut der Universität gegründet, zunächst unter der Leitung des bekannten amerikanischen Archäologen und Historikers für Persische Kunst, Professor Arthur Upham Pope. Nach der Islamischen Revolution wurde das Gebäude in ein Museum umgewandelt. Im Jahr 1999 wurde der Narendschestan der Fakultät für Kunst und Architektur der Universität Schiraz zugeordnet.

 

 

Quellen: Wikipedia.de/ eslam.de

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren