Diese Webseite wurde abgebrochen. Wir wechseln auf Pars Today German.
Sonntag, 01 November 2015 10:36

Die Tschahar Bagh-Schule in Isfahan

Die Tschahar Bagh-Schule in Isfahan
Die Tschahar Bagh-Schule ist eine historische Schule in Isfahan.

Die  "Madreseh Tschahar Bagh" oder "Vier Gärten-Schule", die auch noch den Namen "Madreseh Soltani" oder "Madreseh Modar-e Schah" (Mutter des Schah-Schule) hat, wurde zu Beginn des 18. Jahrhunderts christlicher Zeitrechnung, also zum Ende der Safawidenherrschaft in Iran errichtet. Sie liegt am Großen Platz von Isfahan an der Tschahar-Bagh-Promenade (Vier-Gärten-Promenade).


Die Schule gilt als eine Art Kollektion iranischer Kachelarbeiten und als Kachelmuseum. Auf einer Fläche von rund 8500 Quadratmetern steht das Schulgebäude, ein Vier-Iwane-Bau mit einem hohen Eingangsportal und einer schönen Außenfassade. Feine und zierliche Kacheln, wunderschöne Ornamente, Muster und Bilder bedecken die Fassade. Über dem Tor ist das Gründungsdatum vermerkt. Außer den vier Iwanen hat die Schule einen großen Hof, Minarette, Kuppeln und viele Räume.




Die rund 150 Räume dienten und dienen den Schülern und Lehrern dieser Bildungsanstalt. Ein Wasserlauf führt zwischen alten Platanen und Zedern durch den Schulhof, und die Kuppeln und Minarette glitzern zwischen den Bäumen wie leuchtende Edelsteine hervor. Durch ihren khakifarbenen Ziegel-Lehm-Unterbau heben sich die schönen Kachelmosaiken der Kuppeln und Minarette noch einmal besonders deutlich ab.

Eine weitere Besonderheit der Tschahar Bagh-Schule sind die alten Holztüren mit ihren Gold- und Silber-Einlegearbeiten. Die Kunst und Eleganz die für die Herstellung dieser Türen zur Anwendung kam, gilt aus Sicht des Goldschmiedehandwerks, der Malerei und der Kaligraphie als ein wertvolles historisches und künstlerisches Denkmal der Stadt Isfahan. Die kalligraphischen Schriftzüge in "Nastaligh-Schrift" auf diesen Holztüren wurden von dem in der Zeit der Safawiden bekannten und hervorragenden Kalligraphen Mohammad Saleh Isfahani angebracht.

Die zwölfstufige Kanzel der Schule, die aus einem Marmorblock gehauen wurde, demonstriert die Steinmetzkunst der Zeit.

Quellen: IRIB- eslam.de/IRIB

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren