Diese Webseite wurde abgebrochen. Wir wechseln auf Pars Today German.
Samstag, 12 September 2015 18:46

Die Alischah-Zitadelle (Arg-e Tabriz)

Die Alischah-Zitadelle (Arg-e Tabriz)
Die Alischah-Zitadelle (Arg-e Tabriz) ist eine der historischen Sehenswürdigkeiten der nordwestiranischen Stadt Tabriz.

 

Bei der Zitadelle handelt es sich um die Reste einer Moschee, die während der Herrschaft der Ilchane (1256-1335 n.Chr.) in der Region erbaut wurde.



Später soll der Gebäudekomplex in eine militärische Festung erweitert worden sein. Während der Herrschaft der Qadscharen wurden hier Waffen gelagert. Der persische Name "Arg" bedeutet dementsprechend auch "Burg". Jene Burg wurde bei einem Angriff russischer Truppen 1911 bombardiert und schwer beschädigt. Zur Zeit von Schah Mohammad Reza Pahlavi wurde die Zitadelle bedeutungslos in einen Park integriert.

Nach der Islamische Revolution wurde der Charakter als Moschee erneuert. Die Zitadelle ist heutzutage ein Teil einer Freiluftmoschee der Stadt Tabriz bei größeren Anlässen und wird auch für das Freitagsgebet genutz.



Quellen: IRIB/ eslam.de

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren