Diese Webseite wurde abgebrochen. Wir wechseln auf Pars Today German.
Samstag, 06 Juni 2015 07:51

Die Rudkhan-Festung in Gilan

Die Rudkhan-Festung in Gilan
Die Rudkhan-Festung ist die Ruine einer alten Burg aus Stein und Fels, die  südwestlich der Stadt Fuman in der Provinz Gilan im Nordiran liegt.

Es handelt sich um eine militärische Festung, die unter der Herrschaft der Seldschuken errichtet wurde. Andere nehmen an, dass ein vorher bestehender Bau bereits von den Sassaniden errichtet und dieser später von den Seldschuken 
umgebaut wurde.



Die Burg steht auf zwei Erhebungen eines Bergrückens in ca. 700 m Höhe. Das Gesamtareal der Burg umfasst ca. 50.000 m2. Die Verteidigungsmauern sind bis zu 1500 m lang. Die Burg verfügt über 42 Türme, die noch intakt sind. Das Baumaterial konnte direkt aus den umgebenden Bergen gewonnen werden.

Der Gesamtkomplex ist entsprechend der Konstruktion auf zwei Erhebungen eines Bergrückens in einen östlichen und einen westlichen Teil unterteilt, wobei der westliche Teil der Größere ist. Der östliche Teil hat 12 Eingangstore, ein Gefängnis, Fluchtwege, Bäder und viele Unterkünfte. Der Westliche Teil verfügt ebenfalls über 12 Eingänge, einen Brunnen, Zisternen, ein Bad, Nischen und Wohngebäude.

Quellen: Islam.de/IRIB

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren