Diese Webseite wurde abgebrochen. Wir wechseln auf Pars Today German.
Mittwoch, 26 März 2014 08:13

Nouruzgeschichten (3)

Nouruzgeschichten (3)
In diesem Teil wird der Mir Nouruzi –Brauch beschrieben. Zum Nouruz – dem iranischen Neujahr anlässlich des Frühlingsbeginns,

gehören viele Erzählungen und Märchen, Bräuche und besondere Sitten.  Ein alter Brauch nennt sich Mir Nouruzi . Es ist ein traditionelles Theaterspiel mit vielen Akteuren,  das zahlreiche  Geschichten umfasst.   

In einigen Nouruzi-Bräuche steckt ein politischer und sozialer Sinn.  Im Theaterspiel und in Melodien  Irans kommt oftmals zum Ausdruck, dass die Menschen hierzulande davon überzeugt sind, dass man sich gegen Unterdrücker wehren und sie bekämpfen muss.

 Der Mir-Nouruzi-Brauch, auch Amir-Bahari- (Frühlingsfürst) genannt ist ein traditionelles Schauspiel.  Es wurde in der Vergangenheit  nach Beginn des Neujahres am ersten Mittwoch des Jahres in den Städten auf einem großen Platz aufgeführt.

In vielen Gegenden Irans gehörten zahlreiche Zermonielle zu diesem Schauspiel. Doch inzwischen  wird es nur noch in einigen Kurdengebieten vorgeführt und seine Bedeutung ist  verblasst. Mir Nouruzi spielt sich wie folgt ab:

Am ersten Mittwoch nach Nouruzbeginn wählt die Bevölkerung jemanden unter sich aus, der vorübergehend regieren  soll. Er erhält den Titel  „Mir Nouruzi“ oder „Amir-e Bahar“ (Frühlingsfürst) .

Mir Nouruzi wird von den Reichen und  Adeligen mit  Schmuck und Gewändern und einer Diamantenkrone,  und sonstigen königlichen Utensilien versehen. An dem königlichen Gürtel, den er sich umbindet, hängt ein teurer Säbel . Kostbar sind auch die Stiefel, die er sich anzieht.  Natürlich wird für den Mir Nouruzi auch ein edles Pferd ausgesucht.  Für seinen königlichen Hof schaffen die Bürger alles was sie an Pferden, Schmuck usw. besitzen herbei und überlassen es als Pfand dem Leiter der Mir-Nouruzi – Schauspiels.

Gemäß dem Mir-Nouruzi-Brauch besteigt der auserkorene König des Volkes am ersten Mittwoch im neuen Jahr , die Diamantenkrone auf dem Kopf, seinen Thron, über dem sich ein Baldachin spannt  und eine große Fahne wallt.

Danach beginnt sein Festzug durch die Stadt. Mir Nouruz besteigt seinen Rappen. Der Dalqak (der Hofnarr) und ein Gefolgsmann gehen ihm voraus.  Dieser Gefolgsmann macht eine Verbeugung und stellt dann den neuen Königshof, der  für ein paar Tage regieren soll, vor. Die wichtigste Person ist natürlich der Amir-e Bahari – oder wie gesagt Mir Nouruzi, die zweitwichtigste ist der Kohanwazir – der  Ältestenwazir. Für diese Rolle  wird gern jemand gewählt, der sehr gewitzt ist. Er muss einen  weisen Mann und Königsberater spielen, der alle Probleme lösen soll.  Die nächstwichtigste Person ist der Wazir zur rechten Hand (Wazir-e dast rast ). Der Wazir-e dast rast  muss im Auftrag von Mir Nouruzi  geeignete Anweisungen herausgegeben, die sich durchführen lassen. Quasi sein Gegenstück ist ein anderer Minister namens  Wazir-e dast tschap – nämlich der Wazir zur linken Hand. Der Wazir-e dast tschap erlässt  im Auftrag von Mir Nouruzi  lustige Befehle,  die meistens überhaupt nicht realisierbar sind.

Eine fünfte Person ist der Mirza. Er ist der Schreiber zu Hofe von Mir Nouruzi.

Für das mehrtägige Spiel wird auch ein Hofstaat aufgestellt. Zum  Gefolge  von Mir Nouruzi gehören daher noch viele andere  Leute, wie  Diener und bewaffnete Mannen,  Musikanten und Sänger. Auch ein Hofnarr darf nicht fehlen. Ihm ist jeder Spaß erlaubt. 

Das bunte Spektakel beginnt also damit, dass sich Mir Nouruzi auf dem Thron niederlässt und alle ihm gratulieren . Nach dieser Zeremonie zieht Mir Nouruzi mit seinem Gefolge und Heeresleuten, zu denen  manchmal mehrere tausend bewaffnete Männer gehören,  durch die Stadt und über den Bazaar.  Der Bazaar wird an dem Tag geschlossen und die Ladenbesitzer kommen zur Ernennung des Amirs herbei.

Amir Bahari, sprich Amir-e Nouruzi, und seine Minister  hissen ein Siegesbanner – es ist das Banner  der Frühlingsherrschaft -. Danach  kehrt Amir Nouruzi an seinen Sitz zurück und lässt sich wieder auf seinen Thron nieder. Nun  widmet der König sich  den Beschwerden  der Bürger . Es werden die lustigsten Streitfälle vor den Amir gebracht und interessante Urteile gefällt.

Mancher Urteilsspruch von Mir Nouruzi  und dem Wazir zur rechten oder dem zur linken Hand  stößt auf Jubel.  Zum Beispiel lassen sie unschuldige Gefangenen frei oder versöhnen zwei Familien, die miteinander im Streit lagen. Andere Urteilssprüche sorgen für Spaß und Belustigung. Zum Beispiel wird das Urteil gefällt, dass den Männern der halbe Schnurrbart abrasiert werden muss oder dass die Stadtbewohner in die Dörfer oder die Dorfbewohner in die Städte umsiedeln müssen.

              

 

Das Mir-Nouruzi-Fest dauert 3 bis 15 Tage. Nach ein paar Tagen Regentschaft, begibt sich der Amir Bahari meistens auf eine Reise, d.h. er  zieht zu einem der Orte am Rande der Stadt, wo sich das Volk in seiner Freizeit vergnügt.  Dort  finden dann Veranstaltungen wie Bogenschießen und Pferderennen und Singwettbewerbe statt  .

Nach den Feiern kehren alle wieder in die Stadt zurück und das Leben nimmt wieder seinen normalen Verlauf.

  Die Dauer der Mir Nouruzi-Zeremonien hängt auch von dem Mir Nouruzi selber aber. Er wird nämlich sofort  gestürzt wenn er gegen eine bestimmte Regel verstößt. Und zwar darf er während seiner Regierungszeit nicht lachen oder  mit jemand anderem als mit seinen Waziren und dem Beamten, der seine Anweisungen bekanntgibt sprechen.  Sobald er das tut, wird er sofort abgesetzt.

Dies, liebe Freunde, war die Geschichte zu einem weiteren alten Nouruzi-Brauch. Wir bringen abschließend noch ein paar übersetzte Zeilen aus einem  Nouruz-Gedicht , in dem Hafiz  auf die Kurzlebigkeit der Macht des Amir-e Nouruzi anspielt:

 

Vom Berg kommt der Freund herab – der Nouruzwind

Willst du,  dass er dir hilft,

dann entfache im Herzen ein Licht.

Hier ein  verschleierter Wink von mir:

wenn du wie eine Blüte   aus der Knopse zum Vorschein trittst,

dann erinnere dich,

dass Mir Nouruzi nur 5 Tage regierte und mehr nicht.

 

Wir wünschen Ihnen einen schönen Frühling!

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren