Diese Webseite wurde abgebrochen. Wir wechseln auf Pars Today German.
Freitag, 20 Juli 2007 14:40

Jugend und Lebensfreude (Teil 20)

In unserer heutigen Sendung möchten wir uns mit Arbeit und Beschäftigung befassen. Arbeit bringt Freude, Heiterkeit und menschliche Seelengröße und Arbeitslosigkeit erniedrigt die Persönlichkeit.

In der heutigen Welt haben Modernisierung und Technologie die Möglichkeit für den Zugang der Jugendlichen zu den Verbrauchermärkten und zur Gründung eines unabhängigen Lebens geschaffen. Die Bildung von jungen Altersgruppen hat dazugeführt, dass viele von denen in ihrer besonderen Gemeinschaft von der Verbraucherkultur, Banalitäten und den Wertmaßstäben der modernen Welt angezogen werden. Mit anderen Worten führt die Unabhängigkeit des Jugendlichen von den traditionellen Familienkontrollen zu Eigensinnigkeit und Gleichgültigkeit im Leben.

Andererseits gibt es in vielen Ländern der Welt eine tiefe Kluft zwischen den Überzeugungen der alten und neuen Generation. Der schwere Zugang zu den Interessensgebieten hat die Jugend mit Schwierigkeiten konfrontiert. Infolgedessen tendieren sie zu negativen Taten und leben im Widerstreit mit den sozialen Wertmaßstäben und Normen. Um diese Unzulänglichkeiten zu beseitigen, wurden binnen der letzten Jahrhunderthälfte verschiedene Organisationen und Anstalten ins Leben gerufen, um die Kluft zwischen der alten und jungen Generation zu füllen und die Grundlage zur aktiven Beteiligung der Jugend an den sensitiven sozialen und politischen Szenen der Länder zu schaffen. Die wichtigsten Ziele dieser Organisationen bestanden in der Hervorrufung von Möglichkeiten für das Wachstum der geistigen Fähigkeiten der Jugend, Heranziehen der Energie und Talente der kreativen Jugend, Unterbindung der moralischen Devianz und im Endeffekt in ihrem Einsatz für nützliche und konstruktive Vorhaben.

Es besteht kein Zweifel daran, dass die Beschäftigung die Lebensgewohnheiten der Menschen ändert und sogar auf die Art und Weise ihrer Sprache und Kleidung einwirkt, den Jugendlichen bei der Schließung von Freundschaften beeinflusst und seine Denkweise einer Wandlung unterzieht und ihn mit den wirtschaftlichen und sozialen Tatsachen vertraut macht. Abgesehen davon, dass die Arbeit zur Belebung von Produktion und Anziehung von Kapital führt, hebt sie auch das Niveau der psychischen Gesundheit des Jugendlichen an. Da die Erwachsenen die Bedeutung und Richtung ihres Lebens in der Arbeit suchen, sind auch die Jugendlichen um die Findung eines geeigneten Berufs besorgt.

Genauso verhindert die Untätigkeit das ausgeglichene Wachstum der Persönlichkeit und Unabhängigkeit der Jugend und gilt als Hauptursache für ihre Hinwendung zu verschiedenen Delikten, Straftaten und Drogen. Abgesehen davon verstärkt bei den Jugendlichen die Verlängerung der Arbeitslosigkeit, die Moral des Verlangens nach Isolation und Vertrauensschwund gegenüber der Gesellschaft, deren Folgen Schwächung der Konsistenz und Solidarität in der Gesellschaft sind.

Arbeitslosigkeit kann die Fähigkeiten und Berufschancen eines jeden Menschen beeinträchtigen. Allerdings ist die Jugend diesbezüglich mehr gefährdet.

Zu bemerken ist, dass manchmal die Arbeitslosigkeit eine Folge der ungeeigneten Berufswahl, Unerfahrenheit bzw. Änderung des Arbeitsplatzes ist. Der Jugendliche muss wiederholt Erfahrungen sammeln, damit er alles selber erlebt und seine Neigungen, Kreativität und Fähigkeiten erkennt. Der wichtigste Punkt, der bei der Berufswahl von Bedeutung ist, besteht darin, dass man den Jugendlichen bei der Erkennung von Qualifikationen und fachmännischen Fähigkeiten hilft, damit sie ihren geeigneten Beruf finden und an berufliche Sicherheit gelangen kann.

Wissen Sie dass Iran mit 22 Millionen Jugendlichen zwischen 15 und 24 Jahren das zweitjüngste Land der Welt darstellt?

Frau Farideh Huschmand, Soziologin, zählt zu den erfolgreichen Jugendlichen. Sie hat in Bezug auf Leistungsfähigkeit und Verantwortungsgefühl einen hohen Rang erlangt. Sie beschreibt in einem Interview die Arbeit mit Strebsamkeit, Selbstzucht, Erfahrungssammlung, Kreativität und Geldverdienen. Sie sagte bezüglich der Hervorrufung von Arbeitsfähigkeit bei den Jugendlichen: „Vor allem gehört die Motivation zu den wichtigen Punkten bei der Berufswahl. Die Motivation beeinflusst die Qualität und Einträglichkeit der Arbeit positiv und ruft im Jugendlichen die Neigung zu Erfolg, Erfahrung, Erkenntnis und Selbsteinschätzung hervor. Die Motivation zusammen mit der Ausbildung kann dem Jugendlichen bei der Aneignung von Arbeitsfähigkeit behilflich sein.

Frau Huschmand bezeichnet das Verantwortungsgefühl bei der Arbeit als Grundstein der Arbeitsmoral und ist der Auffassung, dass die Gesellschaft nach Entwicklung strebt, also sollte man der Arbeit und Arbeitskraft der Jugendlichen besondere Bedeutung beimessen. Wenn die Kultur der Gesellschaft die Arbeit fördert und die Gesellschaft die Aktivitäten am Arbeitsplatz schätzt, wird die Motivation der Jugend verstärkt und so kann man erwarten, dass die Jugend in einer solchen Gesellschaft an Fortschritt und Glückseligkeit gelangt.

Der Islam regt mit seinem wertschätzenden und positiven Blick auf Arbeit und Beschäftigung die Jugend zur Arbeit und gesunder und nützlicher Strebsamkeit an. Genauso wie der Mensch gerne schläft, um sich ausruhen zu können, bleibt ihm zur Deckung seiner Bedürfnisse und zum Erblühen seiner Kreativitäten nichts anders übrig, als Arbeit und Strebsamkeit. Im Vers 23 der Sure Rum heißt es: „Zu den Zeichen Gottes gehören euer Schlaf am Tag und in der Nacht und eure Strebsamkeit zum Nutzenziehen von der Gnade Gottes."

Da die Arbeit zu Ungebundenheit, Ehre und Großmut des Menschen führt, bezeichnet sie der Islam als ein Gebet. Der geehrte Prophet des Islam sagt: „Das Beten besteht aus 70 Teilen, von denen der Erhabenste die Suche nach erlaubtem täglichem Brot ist.

Der Islam hat im Hinblick auf das aktive Gemüt und die Kreativität des Jugendlichen ihm von Absurdität und Gleichgültigkeit abgeraten. Der Islam unterstrich, dass die Jugend sich mit würdigen und nützlichen Tätigkeiten befassen sollte. Im Islam wurde die Suche nach Wissenschaft, insbesondere für die Jugend als ein wichtiger Beruf bezeichnet.

Eines Tages saß der Prophet zusammen mit seinen Gefährten. Da sah er einen kräftigen Jungen Mann, der mit großer Energie arbeitete. Die Gefährten sagten: „Wenn er seine Jugend und Kraft auf dem Wege Gottes eingesetzt hätte, würde er lobenswert sein. Der Prophet sprach: „Das sollt ihr nicht sagen, denn wenn er bei seiner Arbeit nach Deckung der Bedürfnisse anderer Menschen strebt, oder die Bedürfnisse der Eltern bzw. schwachen Kinder decken will, arbeitet er auf dem Wege Gottes, das heißt seine Arbeit kann dem Gebet gleichgesetzt werden. Aber wenn seine Bestrebungen zwecks Prahlerei und aus Geldgier von statten gehen, geschehen sie auf dem Wege des Teufels."

In der heutigen Welt ist die Jugend abgesehen von sozialen und kulturellen Problemen auch mit der Wirtschaftskrise konfrontiert, die selbst ihre psychische Gesundheit beeinträchtigen und ihr Schaden zufügen kann. Also sind die Jugendlichen zur Findung ihrer geeigneten Stellung auf die Aufmerksamkeit und geschossene Planung der Verantwortlichen angewiesen.

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren