Diese Webseite wurde abgebrochen. Wir wechseln auf Pars Today German.
Mit diesem Beitrag wollen wir unsere Sendereihe über die Landwirtschaft in Iran und die segensreiche Fülle der landwirtschaftlichen und gärtnerischen Kulturen sowie auch das so wichtige Thema Wasser und Bewässerung in Iran abschließen.
In unseren letzten Beiträgen dieser Sendereihe ging es um das lebenswichtige Element Wasser, ohne dass der Mensch nicht existieren kann.
Auch in diesem Beitrag soll es noch einmal um das lebenswichtige Element Wasser gehen und nachdem wir in den beiden vorhergehenden Beiträgen vor allem über das vor Jahrtausenden in Iran entwickelte Qanat-Bewässerungssystem berichtet haben, sprechen wir heute  über die Erfahrungen der Iraner beim Staudammbau.
In unserem heutigen Beitrag wollen wir unsere hoffentlich für Sie interessanten Informationen über die traditionellen Bewässerungsmethoden in den niederschlagsarmen Gebieten Irans  fortsetzen und noch weiter auf die weltbekannte Bewässerungsmethode der Iraner, dass Qanat-System eingehen.
In den letzten Beiträgen dieser Sendereihe haben wir Ihnen Interessantes über einige weltbekannte landwirtschaftliche Kulturen Irans berichtet, wie z.B. über Pistazien, Datteln, Safran und Granatäpfel.
Liebe Freunde dieser Sendereihe wir haben in den letzten Wochen schon über mehrere weltbekannte landwirtschaftliche und gärtnerische Kulturen, die in Iran angebaut werden und deren grösster Exporteur in alle Welt Iran ist, berichtet. Sie erinnern sich sicher an unsere Berichte über den Safran und die Pistazien.
In diesem Beitrag über die segensreiche Fülle landwirtschaftlicher Kulturen in Iran wollen wirIhnen etwas mehr über die Pistazien berichten, die in Iran so zahlreich angebaut werden.
Der Safran ist als eine Heil- und Gewürzpflanze weltweit bekannt. Seit Jahrtausenden nutzen die Menschen dieses Naturprodukt sowohl bei der Nahrungsbereitung sowie auch als Heilmittel und Farbstoff - Safran hat schon immer die besondere Beachtung der Menschen gefunden.
In diesem Beitrag aus der Sendereihe über die segensreiche Fülle landwirtschaftlicher Kulturen in Iran wollen wir allgemein über pflanzliche Medizin und alternative Heilmethoden berichten, die in Iran eine alte Tradition haben.
Hier nun ein weiterer Teil der Sendereihe über die Fülle landwirtschaftlicher Kulturen in Iran. Nach den drei einführenden ersten Beiträgen wollen wir mit unseren Informationen zu einzelnen Kulturen die im Land angebaut werden, beginnen.
Heute liebe Hörerfreunde wollen wir in dieser neuen Sendereihe über die Landwirtschaft in Iran, die beim letzten Beitrag begonnenen Informationen über
Die Landwirtschaft und die natürlichen Ressourchen gehören aufgrund ihrer bedeutenden Rolle bei der Bereitstellung der Nahrung für die Menschen zu den wichtigsten Bereichen der Wirtschaft eines Landes.
Iran ist ein Land mit einem großen Klimareichtum. Von den weltweit bekannten rund 14 Klimatypen finden wir 11 in Iran. Diese Vielfalt der Klimata führt dazu, dass man in Iran zur gleichen Zeit vier Jahreszeiten erleben kann und dadurch die Erzeugung einer großen Vielfalt landwirtschaftlicher Produkte möglich ist.