Diese Webseite wurde abgebrochen. Wir wechseln auf Pars Today German.
Samstag, 29 November 2014 05:53

Diabetes fordert im Iran täglich 104 Opfer

Diabetes fordert im Iran täglich 104 Opfer
Teheran (IRNA) – Aufgrund von falscher Lebensweise und übermäßigem Konsum von Fertiggerichten oder fettreichem Essen sterben im Iran täglich 104 Personen an Diabetes.

Der Vorsitzende der iranischen Diabetes-Organisation, Kamran Nikousokhan, sagte dazu: Allein 2013 mussten 38.000 Menschen sterben, weil sie ihre Krankheit nicht unter Kontrolle hielten. Wenn dies so weitergeht und die Menschen und die Regierung nichts zur Änderung der ungesunden Lebensweise unternehmen, wird in den nächsten 16 Jahren die Todesrate aufgrund von Diabetes um weitere 87% steigen.

Dr. Alireza Esteghamati, Dozent an der medizinischen Fakultät der Universität Teheran, ergänzte diese Warnung mit einem Aufruf zu sportlichen Aktivitäten, um die Erkrankung an Diabetes wirkungsvoll und kostengünstig zu vermeiden, doch erfordere die Umsetzung ein nationales Engagement und könne nicht über Nacht geschehen.

 

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren