Diese Webseite wurde abgebrochen. Wir wechseln auf Pars Today German.
Donnerstag, 08 Mai 2014 04:07

Raumfahrt: Russland und Iran planen engere Kooperation

"Iswestija" "Iswestija"
Moskau (RIA Novosti/IRIB) -  Russland will nach einem Zeitungsbericht seine Zusammenarbeit mit dem Iran in der Raumfahrt ausbauen.

 

Wie die Zeitung "Iswestija" am Mittwoch unter Berufung auf Quellen in der russischen Raumfahrtbehörde Roskosmos berichtete, wurde am 10. April in Teheran ein Abkommen unterzeichnet, das unter anderem Raumstarts russischer Trägerraketen mit iranischen Satelliten und die Ausbildung iranischer Kosmonauten in Russland vorsieht.

Die Iraner interessieren sich vor allem für russische Systeme zur Fernerkundung der Erde: Unter anderem wollen sie von russischen Satelliten aufgenommene Fotos der Erdoberfläche kaufen und mit russischer Hilfe ihr eigenes System zur Erderkundung entwickeln. Das geht aus einem Abkommen hervor, über dessen Kopie die "Iswestija" verfügt.

Zudem könnten sich russische Experten an der Entwicklung eines Kommunikationssatelliten für den Iran beteiligen. Dieser könnte  mit einer russischen Trägerrakete auf eine Erdumlaufbahn gebracht werden.

Außerdem könnte Russland die Ausbildung iranischer Kosmonauten übernehmen. „Die iranische Seite bereitet eine Anfrage bezüglich der Ausbildung ihrer Kosmonauten vor“, heißt in dem Abkommen.

Es ist zu erwähnen, dass das Abkommen mit dem Iran unterzeichnet wurde, nachdem die USA Sanktionen gegen russische Raumfahrtunternehmen verhängt hatten.

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren