Diese Webseite wurde abgebrochen. Wir wechseln auf Pars Today German.
Montag, 10 Februar 2014 16:35

Irans Fortschritte im Bereich der Medizin

 Irans Fortschritte im Bereich der Medizin
Teheran (Iran Daily) - In den Jahrzehnten seit der Islamischen Revolution hat der Iran in den verschiedensten wissenschaftlichen Bereichen, insbesondere in der Medizin, bedeutende Fortschritte gemacht.
Wie der Direktor des Forschungszentrums für Endoktrinologie und Stoffwechselkrankheiten an der Medizinischen Universität Teheran, Bagher Larijani, der Nachrichtenagentur IRNA berichtete, entsprechen alle Behandlungsmethoden im Iran internationalen Standards. Es sei deshalb unnötig, Kranke aus dem Iran zur Behandlung ins Ausland zu bringen.
Im Iran fallen mehr als 30 Prozent der wissenschaftlichen Produktivität in den Bereich der Medizin. Allerdings wird die Forschung mit zu geringen Mitteln gefördert, beklagte Larijani.
Doch Dank Internet und Informationstechnologie sowie der Teilnahme iranischer Wissenschaftler an internationalen Konferenzen sind iranische Ärzte mit den neuesten Entwicklungen in aller Welt vertraut. Die Lehrbücher für Medizinstudenten werden alle drei Jahre gründlich überarbeitet.
Auf der weltweiten Liste medizinischer Publikationen steht Iran auf Rang 18 unter 238 Ländern. Damit steht Iran in der Region des Nahen Ostens hinter der Türkei auf dem zweiten Platz, während das Land nach Kriterien des wissenschaftlichen Fortschritts sogar den Spitzenplatz einnimmt.

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren