Diese Webseite wurde abgebrochen. Wir wechseln auf Pars Today German.
Sonntag, 05 August 2007 00:00

Einlagen des Devisensparkontos überschritten die Grenze von 20 Milliarden Dollar

Teheran (Fars News) - Die Einlagen des Devisensparkontos der 9. iranischen Regierung stiegen auf 20,473 Millairden Dollar und der Betrag der Vergünstigungen für den Privatsektor erreichte eine Höhe von 5,5 Milliarden Dollar.
Laut Bericht des Wirtschaftsreporters von Fars News bestand eine der wichtigen Entscheidungen in der Wirtschaftsgeschichte Irans in der Eröffnung des Devisensparkontos, was im Jahr 2000 geschah. Aus den Zahlen geht hervor, dass seitdem die Einnahmen und Ausgaben, sowie Guthaben und die Gewährung von Begünstigungen an die Bürger gestiegen sind. 2006 wurden 21,7 Milliarden Dollar auf das Devisensparkonto eingezahlt. Auch nahm die Abhebung durch Verabschiedung der meisten Budgetgesetze ebenfalls zu, sodass im Laufe des Jahres 2006 16,8 Milliarden Dollar abgehoben wurden. Der Betrag der an den Privatsektor gewährten Begünstigungen hatte auch eine steigende Tendenz. So stieg die Summe von 158 Milliarden Dollar im Jahr 2001 auf 5,5 Milliarden Dollar im Jahr 2006. Das Guthaben des Devisensparkontos betrug 2006 9,469 Milliarden Dollar. Es stieg 2007 auf 20,473 Milliarden Dollar.

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren