Diese Webseite wurde abgebrochen. Wir wechseln auf Pars Today German.
Dienstag, 01 März 2016 15:03

Warenaustausch zwischen Iran und Russland soll steigen

Warenaustausch zwischen Iran und Russland soll steigen
Teheran (IRIB(IRNA) - Iran und Russland wollen den Warenaustausch zwischen beiden Ländern steigern.

Der iranische Informations- und Kommunikationsminister und Vorsitzende der gemeinsamen iranisch-russischen Wirtschaftskommission, Mahmud Waesi, hat am Montagabend in Teheran bei einem Zusammentreffen mit dem russischen Landwirtschaftsminister Alexander Nikolajewitsch Tkatschow, die Ausweitung der Transportmöglichkeiten zwischen beiden Ländern auf dem Luft- See- und Landweg, hervorgehoben. Waesi wies auf die iranischen Bemühungen zur Ausweitung der Beziehungen zu Russland hin und sagte, dass die Schaffung eines gemeinsamen Zollwesens und die Elektronisierung der Zollabwicklung sowie der Informationsaustausch, den Export und Import beider Länder effektiv erleichtern könnten. Der iranische Informations- und Kommunikationsminister fügte hinzu: "Der Anschluß der Eisenbahnlinien beider Länder durch die Vollendung der Eisenbahnstrecke zur Hafenstadt Astara zwischen Iran und der Republik Aserbaidschan, hat eine bestimmende Rolle für den Handel zwischen unseren Ländern." Unter Hinweis auf die Aufhebung der Sanktionen ergänzte er: "Der russische Anteil am iranischen Markt wird nicht sinken, denn Russland war unser Partner während der Sanktionierung Irans, und das werden wir unter den jetzigen Bedingungen nicht vergessen."

Der russische Landwirtschaftsminister brachte das Interesse seines Landes für den Transport russischer Waren auf dem Landweg zu den iranischen Häfen am Persischen Golf zum Ausdruck.

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren