Diese Webseite wurde abgebrochen. Wir wechseln auf Pars Today German.
Samstag, 20 Februar 2016 11:11

Irans Industrieminister: Gemeinsame Investition und Kooperation ist unsere Priorität

Irans Industrieminister: Gemeinsame Investition und Kooperation ist unsere Priorität
Teheran (IRNA) - Der iranische Minister für Industrie und Handel Mohammad Reza Nematzadeh hat die gemeinsame Investition und Kooperation mit ausländischen Unternehmen als Priorität Irans nach der Aufhebung der Sanktionen bezeichnet.

Im Interview mit der Nachrichtenagentur IRNA sagte Nematzadeh, dass die neue Strategie in der iranischen Industrie darin bestehe, durch gemeinsame Investitionen die neue Technologie aufzunehmen. "Die Zusammenarbeit mit denjenigen Staaten, die schon vor der Aufhebung der Sanktionen mit Iran kooperiert hatten, wird hervorgehoben", sagte der iranische Industrieminister weiter. Bei den Verhandlungen mit ausländischen Unternehemen gehe es in erster Linie darum, Investoren zu locken, was auch die Verhandlungspartner ganz klar wahrnehmen würden, so Nematzadeh. Er betonte: "Die investierenden Unternehmen versprechen, einen Teil von deren Produkten zu exportieren". Über die Verhandlungen mit großen ausländischen Unternehmen sagte Irans Industrieminister, dass in den Bereichen Automobilindustrie, Ölindustrie, Schienennetz und Lokomotivenherstellung bereits Verträge geschlossen worden seien.

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren