Diese Webseite wurde abgebrochen. Wir wechseln auf Pars Today German.
Dienstag, 02 Februar 2016 12:51

Russland und Venezuela fordern Stabilität des Ölmarktes

Russland und Venezuela fordern Stabilität des Ölmarktes
Moskau (IRNA/IRIB)- Der russische Energieminister und der venezolanische Öl- und Bergbauminister, haben sich für Stabilität auf dem Ölmarkt ausgesprochen.

Alexander Novak und Eulogio Antonio Del Pino Diaz, haben am gestrigen Montag bei ihrer Zusammenkunft in Moskau über die Lage des internationalen Ölmarktes, und mögliche Verhandlungen der OPEC-Staaten zur Stabilisierung dieses Marktes, ihre Meinungen ausgetauscht.

Der russische Energieminister Novak unterstrich bei diesem Treffen seine Bereitschaft zur Teilnahme an Verhandlungen zur Stabilisierung des internationalen Ölmarktes.

Eulogio Del Pino Diaz erläuterte seine Reisepläne für Iran, Katar und Saudi-Arabien zu Verhandlungen über die Lage des Ölmarktes.

Russland als ein Nicht-OPEC-Land mit einer Produktion von 10,9 Millionen Barrel Öl pro Tag, ist von den Deviseneinnahmen aus dem Öl-Verkauf abhängig und der Preisverfall für jedes Barrel bis auf weniger als 30 Dollar schadet enorm der Wirtschaft in diesem Land.

Venezuela, dass 90 Prozent seiner Deviseneinnahmen aus dem Ölexport bekommt, geriet mit dem Ölpreisverfall auf dem Weltmarkt in große Schwierigkeiten.

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren