Diese Webseite wurde abgebrochen. Wir wechseln auf Pars Today German.
Montag, 25 Januar 2016 06:18

Irans Verkehrsminister kündigt Kauf von 114 Airbus-Flugzeugen an

Millionenauftrag für Airbus- Iran kauf 114 Maschinen des europäischen Flugzeugbauers. (Foto: dpa) Millionenauftrag für Airbus- Iran kauf 114 Maschinen des europäischen Flugzeugbauers. (Foto: dpa)
Teheran (afp/Reuters/IRIB)- Iran plant die Bestellung von 114 Airbus-Flugzeugen.

Der iranische Verkehrsminister Abbas Akhundi kündigte am Sonntag auf einer Pressekonferenz am Rande der Internationalen Konferenz der iranischen Luftfahrt in Teheran an, der Vertrag zwischen der Fluggesellschaft Iran Air und dem Airbus-Konzern werde am Mittwoch in Paris während des Besuchs des iranischen Präsidenten in Frankreich unterzeichnet.

Der iranische Präsident Hassan Ruhani reist heute nach Rom. Er wird diese Woche auch Paris besuchen. Demnach will Iran 16 Jets des Langstreckenfliegers A350 sowie A320-, A330-, A340- sowie A380-Maschinen bestellen. Die Auslieferungen sollen laut Vize-Verkehrsminister Asghar Fachrieh Kashan zwischen 2016 und 2022 erfolgen. Kurz vor dem Abschluss stehe bereits der Erwerb von acht A380-Superjumbos, die ab 2019 geliefert würden, sagte Kashan der Nachrichtenagentur Reuters.

Nach der Aufhebung der Sanktionen gegen den Iran wollen die westlichen Länder ihre Beziehungen zu Teheran ausbauen.

 

 

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren