Diese Webseite wurde abgebrochen. Wir wechseln auf Pars Today German.
Donnerstag, 17 Dezember 2015 04:52

Rekordjahr der Deutschen Bank in Saudi-Arabien

Gute Nachrichten: Bei der Zentrale in Frankfurt dürften die Meldung vom Rekordjahr in Saudi-Arabien gut ankommen.(Foto: AFP) Gute Nachrichten: Bei der Zentrale in Frankfurt dürften die Meldung vom Rekordjahr in Saudi-Arabien gut ankommen.(Foto: AFP)
Dubai (handelsblatt.com) - Obwohl der Ölpreis eingebrochen und das Wirtschaftswachstum Saudi-Arabiens zurückgegangen ist, erwartet die Deutsche Bank dort für 2016 ihr bisher bestes Ergebnis. Das teilte Jamal Al Kishi, CEO von Deutsche Securities Saudi Arabia in Riad mit.
Schon 2015 sei für die Deutsche Bank in Saudi-Arabien ein Rekordjahr gewesen, sagte Al Kishi. Das Geschäft in Saudi-Arabien leiste damit einen der größten Beiträge in der Teilregion Naher Osten und Afrika, was sich in anhaltenden Investitionen und Engagement wiederspiegele.

Die Frankfurter Bank gehörte im März zu den Insitituten, der ARAB National Bank in Riad eine Anleihe im Volumen von 2 Milliarden Rial (487 Millionen Euro) gaben. Im im September war sie zudem an einem Kredit über 10 Milliarden Dollar für den Ölkonzern Saudi Aramco beteiligt.

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren