Diese Webseite wurde abgebrochen. Wir wechseln auf Pars Today German.
Sonntag, 06 Dezember 2015 09:46

Ölminister Irans: Gemeinsame Investitionen mit Schweden werden begrüßt

Der iranische Ölminister Bijan Namdar Zanganeh Der iranische Ölminister Bijan Namdar Zanganeh
Teheran (IRIB) - Ölminister Bijan Namdar Zanganeh hat gemeinsame Investitionen mit Schweden in Iran begrüßt.
Beim Treffen mit Mikael Damberg, Minister für Unternehmen und Innovation Schwedens in Teheran sagte Zanganeh: Iran und Schweden können in verschiedenen Wirtschaftsbereichen gute Zusammenarbeit leisten. In der Vergangenheit hat Iran im Maschinenbau einen Teil seiner Bedürfnisse in der Ölindustrie in Schweden gedeckt. Es sei zu hoffen, dass schwedische Unternehmen auch in Zukunft eine Partnerschaft in Iran anstreben. Gemeinsame Investitionen mit Schweden sind nicht nur für den Markt in Iran von Vorteil, sondern ebnen den Weg zum Regionalmarkt über Iran. Zanganeh erinnerte an die unbestreitbaren wirtschaftlichen Vorteile Irans, schwedische Unternehmen könnten demnach u.a. in der Petrochemie investieren, denn Iran verfügt über günstigsten und zugänglichsten Rohstoff für Petrochemie-Werke.

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren