Diese Webseite wurde abgebrochen. Wir wechseln auf Pars Today German.
Donnerstag, 03 Dezember 2015 06:34

Deutsche Investoren bauen in der iranischen Stadt Kerman ein Solarkraftwerk

Deutsche Investoren bauen in der iranischen Stadt Kerman ein Solarkraftwerk
Kerman (IRNA) – Deutsche Investoren werden in der südostiranischen Stadt  Kerman vier Solarkraftwerke bauen.
Zu diesem Zweck wurden schon zwei Anlagen ausgewählt. Ali Shams Ardekani, Mitglied der Energiekommission der iranischen Wirtschafts-, Industrie-, Bergbau- und Landwirtschaftskammer, sagte am Mittwoch bei dem Treffen der deutschen Wirtschaftsdelegation mit dem Provinzgouverneur von Kerman: Die deutsche Delegation besitzt Erfahrungen im Bereich Bau von Wind- und Solarkraftwerken und hat schon in Deutschland und China solche Kraftwerke errichtet. Es wurde beschlossen, so Ardekani, dass die deutsche Seite 48 Prozent der Gesamtinvestition in Form von Anlagen übernimmt und die restlichen 52 Prozent fremdfinanziert werden, wofür ebenfalls die deutsche  bürgt. Der Provinzgouverneur von Kerman, Alireza Razm Hosseini, sagte gestern, Mittwoch,  diesbezüglich: Die Provinz Kerman begrüßt ausländische Investoren, insbesondere die, die auch technisches Know-How besitzen. Das Projekt soll  in weniger als einem Monat bei der "Organisation für erneuerbare Energien"  vertraglich festgeschrieben werden.

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren