Diese Webseite wurde abgebrochen. Wir wechseln auf Pars Today German.
Sonntag, 29 November 2015 07:02

Iran plant 25 Mrd. Dollar Auslandsinvestitionen im Energiesektor

Iran plant 25 Mrd. Dollar Auslandsinvestitionen im Energiesektor
Teheran (IRIB) - Ölminister Bijan Namdar Zangeneh hat am Samstag von Plänen der Regierung gesprochen, laut denen man neue Verträge im Werte von 25 Mrd.
Dollar mit 50 internationalen Gas- und Ölgesellschaften schließen möchte. Er eröffnete am Samstag eine zweitägige internationale Konferenz mit Vertretern aus 132 ausländischen Unternehmen, u.a. der englisch-holländischen Royal Dutch Shell, der französischen Total, der italienischen Eni, der russischen Luckoil und der chinesischen CNPC, sowie 183 iranischen Unternehmen. Diese Unternehmen seien bereit, im Falle einer Aufhebung der Sanktionen Anfang 2016 wieder auf den iranischen Markt zu kommen. Die neuen Verträge werden am 22. und 24. Februar in London vorgestellt, ausländischen Unternehmen wird erlaubt, nicht nur bei der Erschließung, sondern auch Produktion, als Hauptpartner aufzutreten. In den alten Vertragsmodellen erschloss ein ausländisches Unternehmen neue Vorkommen, die Produktion wurde dann iranischen Unternehmen überlassen, die Ausländer haben danach vom Produktionseinkommen ihren Anteil bekommen. Im neuen Vertragsmodell muss ein ausländisches Unternehmen mit einer iranischen Firma mit 51% der Anteile zusammenarbeiten.

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren