Diese Webseite wurde abgebrochen. Wir wechseln auf Pars Today German.
Samstag, 28 November 2015 10:47

Irans Ölminister: Neue Ölverträge haben Win-Win-Bedingungen

Irans Ölminister, Bijan Namdar Zangene Irans Ölminister, Bijan Namdar Zangene
Teheran (IRIB) – Die neuen Verträge werden sowohl für die iranische Ölindustrie als auch für internationale Unternehmen Win-Win-Bedingungen haben, so beschreibt Irans Ölminister den neuen Rahmen für die Ölindustrie Irans nach der Aufhebung von Wirtschaftssanktionen.

 

Bijan Namdar Zangene, Irans Ölminister hat heute auf einer internationalen Tagung über die neue Strategie der iranischen Ölindustrie hervorgehoben: „Die heutige Situation Irans unterscheidet sich von den vergangenen zwanzig Jahren. Ausländische Unternehmen, die an Investition in Iran interessiert sind, sollten diese Gelegenheit wahrnehmen.“ Die iranische Regierung versuche durch ausländische Investitionen, insbesondere im Bereich Ölindustrie, die inländischen Unternehmen technisch und finanziell zu fördern, sagte Zangene weiter und betonte: „Die ausländischen Investoren, die in Iran arbeiten wollen, sollen dies im Rahmen einer Zusammenarbeit mit iranischen Unternehmen tun.“ Er unterstrich am Ende seiner Rede, dass die Wirtschaftssanktionen im Bereich Energie, vor allem gegen die Ölindustrie sowohl den Produzenten als auch den Konsumenten schaden würden und niemals ein Mittel von politischer Erpressung werden sollte.                

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren