Diese Webseite wurde abgebrochen. Wir wechseln auf Pars Today German.
Donnerstag, 19 November 2015 07:04

Russland boykottiert Nahrungsmittel aus der Ukraine

Der russische Wirtschaftsminister, Alexej Uljukajew Der russische Wirtschaftsminister, Alexej Uljukajew
Moskau (IRIB) – Ab  Anfang Januar 2016 wird  die russische Regierung nach  eigenen Angaben  keine  Nahrungsmittel mehr  aus der Ukraine importieren.
Der russische Wirtschaftsminister, Alexej Uljukajew, erklärte am Mittwoch: Da sich  die Ukraine  den wirtschaftlichen und finanziellen Sanktionen des Westens gegen Russland angeschlossen hat, hat Moskau beschlossen, als Gegenmaßnahmen keine  Nahrungsmittel mehr  aus der Ukraine einzuführen. Der ukrainische Ministerpräsident, Arseni Jazenjuk, sagte zu den russischen Gegenmaßnahmen: Die Ukraine wird durch diese Boykottsmaßnahmen der russischen Regierung  ca. 600 Millionen Dollar Schaden davon tragen. In den vergangenen einundeinhalb Jahren haben sich die Beziehungen zwischen Moskau und Kiew zunehmend  verschlechtert.  Seitdem verhängen beide Länder gegeneinander immer wieder Sanktionen. Der letzte Fall war am 26. Oktober, als die Flugverbindung zwischen Russland und Ukraine vollständig eingestellt wurde.

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren