Diese Webseite wurde abgebrochen. Wir wechseln auf Pars Today German.
Sonntag, 21 Juni 2015 10:47

Belgien gibt russische Vermögen frei

Didier Reynders Didier Reynders
Brüssel (Press TV) - Nach Drohungen Moskaus zur Vergeltung teilte Belgien mit, die Vermögen russischer Diplomatischer Delegationen in diesem Land, die blockiert waren, freizugeben.
Der Sprecher des belgischen Außenministeriums sagte am Samstag unter Berufung auf den belgischen Außenminister Didier Reynders: Es hat sich eine Lösung zur Freigabe eines Hauptteils russischer Vermögen finden lassen, anschließend werden die restlichen Vermögen freigegeben. Brüssel die Vermögen Russlands in diesem Land einfrieren lassen. Grund war der Rechtsstreit mit dem bankrotten Unternehmen Yukos. Das Den Haager Gericht hatte Russland zu Schadenersatz in Mrd.-Höhe verurteilt. Das belgische Außenministerium teilte mit, die vermögen der russischen Botschaft in der ING-Bank sowie der diplomatischen Delegationen in der EU und Nato werden als erstes freigegeben. Moskau hat die Konfiszierung seiner Vermögen als feindseligen Akt eingestuft und kritisiert. Der russische Präsident Putin versprach die Verteidigung der nationalen Interessen über den Rechtsweg.

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren