Diese Webseite wurde abgebrochen. Wir wechseln auf Pars Today German.
Moskau (Der Spiegel/IRIB) - In der Ostukraine soll eine Waffenruhe beginnen, da heizt Moskau die Stimmung mit neuen Drohgebärden an.
Freigegeben in Politik
Moskau/Hamburg(Russia Today/IRIB)- Etwa 400 Söldner der privaten US-Sicherheitsfirma „Academi“ sollen an den Operationen gegen die Anti-Regierungsaktivisten in der Ukraine beteiligt sein.
Freigegeben in Politik
Moskau (RIA Novosti) - Russlands Präsident Wladimir Putin hat in einem Telefonat mit Bundeskanzlerin Angela Merkel und Frankreichs Staatspräsident Francois Hollande die Situation in der Ukraine erörtert. Das teilte der Kreml am Donnerstag nach dem Gespräch mit.
Freigegeben in Politik
Donezk (RIA Novosti) - Angehörige der Volkswehr der sogenannten Donezker Volksrepublik haben angegeben, bei Kämpfen um die Siedlung Jampol im Norden des Gebiets Donezk ein ukrainisches Schlachtflugzeug Su-25 abgeschossen zu haben.
Freigegeben in Politik
Moskau/Kiew (dpa/IRIB) – Moskau kritisierte den von dem Seperatistenführer in der Ost-Ukraine abgelehnten Vorschlag des ukrainischen Staatspräsidenten für eine Feuerpause.
Freigegeben in Politik
Moskau/Kiew(apa/IRIB)- Der Präsidenten Russlands und der Ukraine,  Wladimir Putin und  Petro Poroschenko,  haben per Telefon Beratungen über eine mögliche Waffenruhe in der Ukraine aufgenommen.
Freigegeben in Politik
Moskau/Kiew (AFP/IRIB) - Nachdem in der Ukraine zwei russische Medienmitarbeiter ums Leben kamen, hat der russische Staatspräsidend Wladimir Putin am gestrigen Dienstag mit seinem ukrainischen Amtskollegen Petro Poroschenko telefonisch Kontakt aufgenommen.
Freigegeben in Politik
Dienstag, 17 Juni 2014 13:52

Lawrows Forderungen an OSZE

Belgrad (IRIB) - Der russische Außenminister Sergeij Lawrow hat die Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa – OSZE – aufgefordert, sich einzusetzen, damit Kiew den Fahrplan der OSZE für eine Beilegung des Konfliktes in der Ukraine befolgt.
Freigegeben in Politik
Kiew (AFP/IRIB) – Die Nationale Öl- und Gasgesellschaft der Ukraine, Naftogaz, hat am Montag bekannt gegeben, eine ukrainische Delegation werde am Dienstag nach Budapest,  Hauptstadt von Ungarn, reisen und die  europäischen Gasunternehmen  darum bitten, der Ukraine  einen  Teil des aus Russland importierten Gases  zu verkaufen.
Freigegeben in Wirtschaft