Diese Webseite wurde abgebrochen. Wir wechseln auf Pars Today German.
Donnerstag, 02 Oktober 2014 16:43

Iranische Kampfsportler gewinnen 3 Goldmedaillen in Incheon

Iranische Taekwondo-Kämpfer und Karatekas haben am 13.Tag der 17. Asienspiele im südkoreanischen Incheon 3 Goldmedaillen gewonnen. Iranische Taekwondo-Kämpfer und Karatekas haben am 13.Tag der 17. Asienspiele im südkoreanischen Incheon 3 Goldmedaillen gewonnen.
Incheon (IRIB) – Iranische Taekwondo-Kämpfer und Karatekas haben am 13.Tag der 17. Asienspiele im südkoreanischen Incheon 3 Goldmedaillen gewonnen.
Im  Finale besiegte die iranische Karateka Hamideh Abassali in der Gewichtsklasse +68 kg ihre chinesische Gegnerin und gewann die Goldmedaille. Auch Said Hassanpour in der Gewichtsklasse -75 kg besiegte im Finale seinen Gegner aus Hong-Kong und konnte eine Goldmedaille gewinnen. Beim Taekwondo bezwang Behnam Asbaghi in der Gewichtsklasse -68 kg im Finale seinen chinesischen Gegner und erzielte damit die Goldmedaille.
Die IR Iran hat bisher 45 Medaillen bei diesem Sportereignis in Asien gewonnen und steht damit an 5. Stelle im Medaillienspiegel. Die iranischen Sportler konnten bisher 18 Gold, 11 Silber und 16 Bronzemedaillien erringen.

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren