Diese Webseite wurde abgebrochen. Wir wechseln auf Pars Today German.
Samstag, 20 Juli 2013 17:00

Erste Goldmedaille Irans bei der Leichtathletik-Weltmeisterschaften der Behinderten in Frankreich

Erste Goldmedaille Irans bei der Leichtathletik-Weltmeisterschaften der Behinderten in Frankreich
Paris (IRIB) - Mohammad Khalwandi hat als erster iranischer Vertreter auf der Weltmeisterschaft der Behinderten in Lyon am heutigen Samstag beim Speerwurf von 50, 23 Metern in der Disziplin F58 die Goldmedaille gewonnen.
Brasilien und Ägypten haben jeweils die Gold und Bronzemedaille in dieser Disziplin gewonnen. Iran hat mit 9 invaliden und behinderten Sportlern sowie zwei Sportlern aus der Sportföderation für Blinde und Sehbehinderte an dieser Weltmeisterschaft teilgenommen. Auf den Weltmeisterschaften in Lyon haben 1100 Sportler aus 99 Ländern der Welt teilgenommen. Ihre Wettkämpfe werden in 207 Disziplinen abgehalten. Das Eröffnungszeremoniell dieser Meisterschaften wurde im Stadion von Lyon abgehalten.

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren