Diese Webseite wurde abgebrochen. Wir wechseln auf Pars Today German.
Mittwoch, 17 Februar 2016 14:19

Das geehrte Revolutionsoberhaupt empfing verschiedene Bevölkerungsgruppen aus der Provinz Ost-Aserbaidschan

Das geehrte Revolutionsoberhaupt empfing verschiedene Bevölkerungsgruppen aus der Provinz Ost-Aserbaidschan
Tehean(IRIB)- Das geehrte Oberhaupt der Islamischen Revolution hat heute bei einem Empfang die große und besonnene Teilnahme der iranischen Bevölkerung an den bevorstehenden Wahlen gefordert.

Bei einem Treffen verschiedener Bevölkerungsgruppen aus der nordwestiranischen Provinz Ost-Aserbaidschan betonte der geehrte Ayatollah Khamenei, die große Teilnahme an den Parlaments- und Expertenratswahlen am 26.Februar wird das Land vor Intrigen der Feinde schützen. Er fügte hinzu, diese Wahlen belegen die Wachsamkeit der iranischen Nation, Verteidigungsbereitschaft für die Islamischen Staatsordnung sowie die Unabhängigkeit und die nationale Würde des Irans. Eine große Wahlbeteiligung widerspricht außerdem dem Wunsch der Feinde.

Der geehrte Ayatollah Khamenei sagte, um ihre Intrigen im Zusammenhang mit diesen Wahlen zu verwirklichen, haben die Feinde bereits vorgeplant. Deshalb sollten die eigentlichen Besitzer des Landes manche Tatsachen erfahren, damit diese unheilvollen Absichten nicht verwirklicht werden.

Am Anfang des Siegs der Islamischen Revolution planten fremde Mächte, Wahlen im Iran gar zu verhindern. Da sie aber auf diesem Weg scheiterten, gingen sie zu einem anderen Weg über. In den letzten Jahren versuchen sie, die Wahlen als solche in Frage zu stellen, erklärte das geehrte Revolutionsoberhaupt.

Der geistliche Führer des Irans kritisierte dann die Politik der USA und gewisser europäischer Staaten, und sagte, ihre Politik wird von Zionisten und dem zionistischen Herrschaftsnetz beeinflusst. Die Haltung Washingtons bei den Atomverhandlungen mit dem Iran müsse auch in diesem Zusammenhang bewertet werden.

Der geehrte Ayatollah Khamenei erinnerte ferner an die jüngsten Äußerungen eines US-Verantwortlichen, der behauptet hat, Washington werde alles daran setzten, um Investitionen im Iran zu verhindern und unterstrich, solche Äußerungen zeugen von tiefer Feindseligkeit der USA gegenüber der iranischen Nation.

Das geehrte Oberhaupt der Islamischen Revolution dankte dann der iranischen Bevölkerung für ihre prachtvolle Präsenz bei den diesjährigen Fußmärschen anlässlich des Jahrestags des Siegs der Islamischen Revolution, bezeichnete dies als ein Zeichen der Entschlossenheit, Standhaftigkeit und Wachsamkeit und sagte: Mit dem Segen des Gottes werden die iranischen Jugendlichen den Tag erleben, an dem nicht nur die USA, sondern auch ein noch großes Format nicht die Fähigkeit besitzen, der iranischen Nation gegenüber eine Dummheit zu machen.

An einem anderen Teil seiner Rede hob das geehrte Revolutionsoberhaupt die Bedeutung der Widerstandswirtschaft hervor, und erklärte, dies bedeutet aber nicht, dass der Iran eine Mauer um sich herum zieht.

Der geehrte Ayatollah Khamenei nannte die Zusammenarbeit auf dem Wirtschaftssektor mit anderen Ländern gut und erklärte, diese Zusammenarbeit muss aber behutsam sein, die Binnenwirtschaft stärken, und dies kann nur durch die Standhaftigkeit der Menschen und bewusste Maßnahmen der Verantwortlichen erreicht werden.

 

 

 

 

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren