Diese Webseite wurde abgebrochen. Wir wechseln auf Pars Today German.
Dienstag, 05 Januar 2016 15:02

Revolutionsführer: Einheit ist die Lösung der Probleme in Afghanistan

Revolutionsführer: Einheit ist die Lösung der Probleme in Afghanistan
Teheran (IRIB) - Das geehrte Revolutionsoberhaupt Ayatollah Khamenei hat hervorgehoben, dass das Heilmittel für die afghanischen Probleme die Vereinigung der Völker und die Geschlossenheit der Verantwortlichen sei.

Der geehrte Revolutionsführer hat am heutigen Dienstag bei einem Treffen mit dem afghanischen Regierungsgeschäftsführer Abdullah Abdullah unter Hinweis auf die langjährige Geschichte und das große Potenzial der Zusammenarbeit zwischen Iran und Afghanistan hingewiesen und hinzugefügt: " Iran sieht die Sicherheit, den Frieden und Fortschritt Afghanistans als eigene Sicherheit und Fortschritt an."

Ayatollah Khamenei erinnerte an die Unterstützungen des afghanischen Volkes, wie die beispiellose Opposition der IR Iran gegenüber der sowjetischen Besatzung und die Unterstützung für die afghanischen Kämpfer und ergänzte: " Iran ist auch heute neben Afghanistan und hat etwa 3 Millionen Afghanen im Land aufgenommen."

Das geehrte Revolutionsoberhaupt bezeichnete auch die Präsenz von 16.000 afghanischen Schülern und Studenten in Iran als eine wertvolle Gelegenheit für das Nachbarland und sagte: "Die afghanische Regierung muß diese Jugendlichen durch Anreize für die Rückkehr und den Dienst für ihr Land ermutigen." Ayatollah Khamenei ergänzte außerdem, dass die Ausweitung der bilateralen Beziehungen zum Vorteil beider Länder sei und man durch Herzlichkeit und Zusammenarbeit einige Differenzen, wie z.B. die Frage der Grenzgewässer, lösen müsse. Die Isolierung der afghanischen Mudschaheddin mit Titeln wie "Kriegsherren" sei eine falsche Politik, und in einem Land, dass den militärischen Invasionen und Verschwörungen ausgesetzt sei, müssten die eigenen Bürger mit dem Geist des Kampfes (Jihad) zur Verteidigung ihres Landes bereit sein.

Das geehrte Revolutionsoberhaupt wies auch auf die Tötung der Afghanen durch die Amerikaner und deren große Schädigungen des Landes hin und erläuterte: "Die Amerikaner werden Afghanistan noch nicht freigeben, aber aufgrund des historisch bekannten Widerstandsgeistes und der tiefen Religiosität des afghanischen Volkes konnte bisher noch kein Besatzer in diesem Land überleben."

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren