Diese Webseite wurde abgebrochen. Wir wechseln auf Pars Today German.
Sonntag, 27 September 2015 06:55

Das geehrte Staatsoberhaupt: Saudi-Arabien soll sich entschuldigen, statt Ausreden zu machen

Das geehrte Staatsoberhaupt: Saudi-Arabien soll sich entschuldigen, statt Ausreden zu machen
Teheran (IRIB) - Das geehrte Staatsoberhaupt der Islamischen Revolution hat betont: Die Herrscher in Saudi-Arabien müssen sich bei der islamischen Gemeinde und den Familien der Opfer entschuldigen, statt Ausreden zu machen und die Schuld auf andere zu schieben.
Sie müssen ihre Verantwortung bei der großen Katastrophe in Mena wahrnehmen und sich dem fügen. Zu Beginn des theologischen Unterrichts sagte der Großayatollah Khamenei heute mit Blick auf diese Katastrophe: Die islamische Welt hat viele Fragen über diesen Vorfall. Das bittere Ereignis in Mena und der Umschlag des Opferfestes in einen Trauertag für die gesamte islamische Umma lassen niemanden unberührt. Die Trauer wird in den nächsten Tagen weiter die Herzen aller Muslime belasten. Das geehrte Staatsoberhaut erklärte: Die falschen Schuldzuweisungen der Herrscher in Riad und ihre Weigerung, die Verantwortung zu übernehmen, seien falsch und zwecklos. Die islamische Welt hat viele Fragen und der Tod von über 1000 Menschen bei diesem Ereignis ist keine geringe Sache, daher muss sich die islamische Welt dieser Angelegenheit stellen. Großayatollah Khamenei betonte zudem: Die Katastrophe von Mena wird niemals vergessen werden. Die Völker werden ernsthaft nach ihrem Recht verlangen und die Saudis sollten ihre Verantwortung dabei akzeptieren, statt anderen die Schuld zuzuweisen.

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren