Diese Webseite wurde abgebrochen. Wir wechseln auf Pars Today German.
Sonntag, 19 April 2015 12:10

Ayatollah Khamenei: Iran wird sich gegen jeden Übergriff mit Stärke wehren

Ayatollah Khamenei: Iran wird sich gegen jeden Übergriff mit Stärke wehren
Teheran (IRIB) - Das geehrte Staatsoberhaupt hat am Sonntagmorgen beim Treffen mit Kommandeuren, Angestellten und Familienangehörigen der Märtyrer der iranischen Armee gesagt: Die Islamische Republik Iran ist keine Bedrohung für die Region oder Nachbarländer, doch  wird sie sich machtvoll gegen jeden Übergriff wehren.
Der geehrte Ayatollah Khamenei sagte: Viele Armeen auf der Welt halten sich nicht an internationale Gesetze und menschliche Werte. Deutliches Beispiel dafür ist das Verhalten der Großmächte und besonders der USA, die sich nicht um internationale Gesetze und menschliche Werte kümmern und jedes Verbrechen begehen. Der geehrte  Ayatollah Khamenei nannte die Ereignisse in Jemen, die krieg in Gaza und im Libanon Beispiele für die Gesetzlosigkeit und betonte: Die iranischen Streitkräfte sehen sich stets den islamischen Gesetzen gegenüber verpflichtet. Sie rebellieren nicht bei einem Sieg und sie setzen auch keine verbotenen Mittel bei Niederlagen ein. Er wies ferner auf die dreisten Drohungen der Amerikaner hin: Nach einer Zeit des Schweigens auf der anderen Seite, hat nun einer ihrer Verantwortlichen jüngst von Optionen auf dem Tisch gesprochen. Sie sprechen auf der einen Seite solche leeren Drohungen aus, auf der anderen Seite fordern sie aber von Iran, seine Fortschritte im Verteidigungswesen einzustellen, das ist dummes Gerede. Das geehrte Staatsoberhaupt betonte: Iran wird niemals dieses dumme Gerede akzeptieren. Die iranische Nation hat bewiesen, dass sie sich mächtig wehren wird, wenn sie angegriffen wird. Die größte Bedrohung  für die Welt und Region sind heute Amerika und das zionistische Regime, die zügellos und ohne Respektierung der religiösen Grundsätze und des Gewissens in jedem Teil der Welt, der für sie interessant ist, einfallen und dort die Menschen massakrieren.

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren