Diese Webseite wurde abgebrochen. Wir wechseln auf Pars Today German.
Donnerstag, 12 März 2015 16:19

Ansprache des geehrten Revolutionsoberhauptes vor Mitgliedern des Expertenrates

Ansprache des geehrten Revolutionsoberhauptes vor Mitgliedern des Expertenrates
Teheran (IRIB) - Das geehrte Revolutionsoberhaupt hat heute, Donnerstag, beim Treffen mit dem Vorsitzenden und den Mitgliedern des Expertenrates Irans gesagt: Der Ton der Amerikaner wird zum Ende der Verhandlungen immer strenger, schärfer und rauer, um die eigenen Ziele zu unterstreichen, auf diese Tücke müsse man achten.
Zu den Atomverhandlungen sagte der geehrte Ayatollah Khamenei: Das iranische Verhandlungsteam hat sehr gut, akzeptabel und verantwortungsbewusst gearbeitet, dennoch ist die Gegenseite trügerisch und voll der Tücke und List, sie sticht von hinten den Dolch ein. Er wies ferner auf einen gängigen Fehler hin, dass nämlich starke Personen keinen Trug brauchen: Manche glauben, Amerika hat es mit seiner politischen, wirtschaftlichen und militärischen Macht nicht nötig, listig und trügerisch zu sein. Doch im Gegensatz zu dieser Ansicht brauchen die Amerikaner sehr viel Lug und Trug und dementsprechend handeln sie auch jetzt. Diese Tatsache besorgt uns. Den Brief der amerikanischen Senatoren bezeichnete Ayatollah Khamenei als ein Werk, in dem zahlreiche Anzeichen einer moralischen Dekadenz im amerikanischen System zu sehen sind. Alle Länder halten sich laut international akzeptierten Regeln an die Verpflichtungen ihrer Regierung, auch wenn diese wechseln, doch amerikanische Senatoren erklären offiziell, dass sie die Verpflichtungen aufheben werden, wenn die nächste Regierung kommt. Das geehrte Oberhaupt der Islamischen Revolution  wies auf die widerwertigen und dummen Worte der Amerikaner in den letzten Tagen hin und betonte: Ein zionistischer Clown hat da (im Kongress) Worte gesprochen und die Amerikaner haben ebenfalls zur eigenen Rechtfertigung etwas geäußert. Doch bezichtigen sie Iran der Unterstützung des Terrorismus und das ist wirklich lächerlich. Die Amerikaner und ihre Verbündeten in der Region haben die bösartigsten und blutrünstigsten Terroristen wie den IS und dergleichen geschaffen und unterstützen sie weiterhin, dennoch schieben sie alle Schuld der iranischen Nation und dem islamischen System zu. Die US-Regierung unterstützt die unechte zionistische Regierung, die selbst ihre terroristischen Taten gesteht, auf hässlichste Weise, und gleichzeitig wird Iran beschuldigt.

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren