Diese Webseite wurde abgebrochen. Wir wechseln auf Pars Today German.
Mittwoch, 11 Juni 2014 15:32

Rede des iranischen Revolutionsoberhaupts anlässlich des Jahrestags der Geburt von Imam Mahdi

Rede des iranischen Revolutionsoberhaupts anlässlich des Jahrestags der Geburt von Imam Mahdi
Teheran (IRIB) – Vor dem Jahrestag der Geburt des zwölften Imam der Schiiten, Imam Mahdi (a.j.), hat das Oberhaupt der Islamischen Republik Iran Ayatollah Seyyed Ali Khamenei bei seiner heutigen Rede in einem theologischen Forschungszentrum die Hoffnung auf die Zukunft der Menschheit, die auf der Verheißung Gottes basiert, als ein gemeinsames Prinzip aller Religionen hervorgehoben.

 

Ayatollah Khamenei besuchte am heutigen Mittwoch das theologische Forschungszentrum Darolhadis in Teheran, welches vor kurzem eine umfangreiche Enzyklopädie über den verborgenen zwölften Imam der Schiiten herausgegeben hat. Nach dem schiitischen Glauben lebt Imam Mahdi im Verborgenen; durch seine Wiederkehr am Ende der Menschheitsgeschichte wird er die Menschheit vollständig und endgültig von Ungerechtigkeiten befreien. Bei seiner Rede in diesem Forschungszentrum sagte Ayatollah Khamenei, dass die Rettung der Menschheit, die eine göttliche Verheißung ist und den Menschen Hoffnung auf die Zukunft verleiht, allen göttlichen Religionen gemeinsam ist. Der iranische Revolutionsführer brachte bei seiner heutigen Rede den Glauben an der Wiederkehr des letzten Imam mit dem Sieg der Islamischen Revolution im Iran in Zusammenhang: „Es schien damals unglaublich, dass in einem Land, in dem ein durch große imperialistische Mächte unterstütztes Regime herrschte, eine so weitereichende und auf die Lehren des Islam gestützte Revolution siegen oder sogar stattfinden konnte“, dies ist zutiefst mit dem Glauben auf die Verheißung Gottes verbunden, nämlich dass die Menschen für die Verwirklichung der Gerechtigkeit kämpfen sollen, was die Wiederkehr des verborgenen Imam und Retters vorbereitet, der nach der göttlichen Verheißung endgültig die Gerechtigkeit auf der Erde verkörpern wird. Dieser Glaube kann immer den muslimischen Gesellschaften Hoffnung und Kraft verleihen, bekräftigte Ayatollah Khamenei weiter.  

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren