Diese Webseite wurde abgebrochen. Wir wechseln auf Pars Today German.
Sonntag, 25 Mai 2014 11:33

Geehrtes Staatsoberhaupt: Wahre Lösung der Probleme liegt im Land

Geehrtes Staatsoberhaupt: Wahre Lösung der Probleme liegt im Land
Teheran (IRIB) - Das geehrte Staatsoberhaupt hat den einzigen Weg zum Widerstand gegenüber der antimenschlichen Front der Imperialisten die Fortsetzung des Kampfgeistes gegen diese front genannt.
Ayatollah Khamenei hat am Sonntag beim Treffen mit Parlamentspräsident und Abgeordneten mit Blick auf die Gestaltannahme des islamischen Systems und sein Bestehen basierend auf den Kampf-Gedanken betont: Ohne den Geist des Kampfes gegen die Front des Imperialismus können die hohen Ziele des islamischen Systems nicht erreicht werden. Das geehrte Staatsoberhaupt kondolierte zum Märtyrertag von Imam Musa Kazem –gegrüßt sei er- und sagte: Der Grund, warum auf Fortsetzung des Kampfes bestanden wird, liegt nicht darin, dass das islamische System ein Kriegstreiber ist, eher ist es das Gebot der Logik, dass der Menschen sich aufrüstet und seine Verteidigungsfähigkeiten und Motivation stärkt, um eine Gefahrenzone hinter sich zu lassen. Die Fortschritte Irans und die Erfolge durch die verschiedenen Ereignisse der vergangenen 35 Jahre sind den ernsten, aufrichtigen und weisen Kämpfen der iranischen Nation zu verdanken. Ayatollah Khamenei sagte: Die Welt heute ist übersät von Dieben der Würde und der Moral der Menschheit. Diese Räuber haben sich mit Wissen, Macht und Geld aufgerüstet und geben sich menschlich, begehen aber gewissenlos Verbrechen und verraten die menschlichen Ideale und lassen überall auf der Welt Krieg aufflammen. Ayatollah Khamenei fügte hinzu: Alle iranischen Verantwortlichen in allen Bereichen der Wirtschaft, Wissenschaft, Kultur, Gesetzgebung, Planung und Außenverhandlungen müssen wissen, dass sie sich im Kampf befinden und dieser die Fortsetzung des Kampfes zur Entstehung und Bestehen des islamischen Systems darstellt.

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren