Diese Webseite wurde abgebrochen. Wir wechseln auf Pars Today German.
Sonntag, 11 Mai 2014 15:32

Revolutionsoberhaupt:Die Erwartung der Feinde über Beschränkung des Raketenprogramms ist eine dumme Erwartung

Revolutionsoberhaupt:Die Erwartung der Feinde über Beschränkung des Raketenprogramms ist eine dumme Erwartung
Teheran(IRIB)- Das geehrte Oberhaupt der Islamischen Revolution hat die Erwartung des Feindes über Beschränkung des Raketenprogramms der Islamischen Republik als dumme Erwartung zurückgewiesen.

 

Heute nach der Besichtigung  der Erzeugnisse der Luft-Boden-Truppe des Pasdaran-Heeres  auf der Messe erklärte der geehrte Ayatollah Khamenei vor hohen Kommandeurn  dieses Heeres: Bei den Atomverhandlungen erwarten  die westlichen Staaten einerseits  eine Beschränkung unseres Raketenprogramms und  andererseits lassen sie miltärische Drohungen weiter gegen uns  los, deshalb ist eine solche Erwartung als  dumm zurückzuweisen

Er bezeichnte Begabung, Fähigkeit und den Willen als wichtige  Komponenten der Stärke und der Macht  und riet den iranischen Verantwortlichen, in der Außenpolitik und internationalen Beziehungen alle ihre Möglichkeiten einzusetzen, um zum Ziel zu kommen,  das heißt aber nicht, dass die Bedürfnisse des Landes außer acht gelassen werden oder an die Atomverhandlungen irgendwelche Bedigungen, wie etwa Zurückfahren des Raketenprogramms, geknüpft werden. Dies gehöre nicht hierher und  solle anders gelöst werden.

Das  Oberhaupt der Islamische  Revolutionen nannte den Willen des iranischen Volkes nach Unabhängigkeit,  nach islamischer Identität sowie nach Unnachgebiegkeit gegenüber Unterdrückung als weitere Gründe der Feinseligkeit des Imperialisten  gegenüber dem iranschen Volk.

Ayatollah Khamenei unterstrich, dass die Imperialisten weiter bestrebt sind, die iranische Nation ins Knie zu zwingen und sie zu Abstrichen bei ihren legtimen Rechten zu veranlassen, aber dies werde ihnen sicherlich nicht gelingen. 

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren