Diese Webseite wurde abgebrochen. Wir wechseln auf Pars Today German.
Donnerstag, 10 April 2014 04:46

Ayatollah Khamenei empfing den Präsidenten der Republik Aserbaidschan

Ayatollah Khamenei empfing den Präsidenten der Republik Aserbaidschan
  Teheran (IRIB) – Das geehrte Oberhaupt der islamischen Revolution, Ayatollah Khamenei, hat am Mittwoch den Präsidenten der Republik Aserbaidschan, Ilham Aliyev, im Rahmen von dessen Staatsbesuch in der IR Iran empfangen.

Ayatollah Khamenei sprach bei dieser Gelegenheit über die religiösen, kulturellen und historischen Gemeinsamkeiten sowie die beide Länder verbindenden Interessen. Er lobte die zwischen den Staatspräsidenten getroffenen Vereinbarungen, insbesondere die Einsetzung einer gemeinsamen Wirtschaftskommission, und äußerte die Hoffnung, dass die Reise Aliyevs nach Teheran, Grundlagen für einen weiteren Ausbau der wirtschaftlichen und regionalen Beziehungen beider Länder geschaffen habe.

Einige Mächte, vor allem das israelische Regime, seien gegen diese starken bilateralen Beziehungen zwischen dem Iran und der Republik Aserbaidschan und stets darauf aus, diese zu sabotieren. Doch mit Standhaftigkeit und politischem Willen könne man derartige Intrigen überwinden und die Beziehungen beider Staaten noch vertiefen.

Ilham Aliyev bezeichnete bei diesem Treffen, bei dem auch der iranische Präsident Hassan Rohani anwesend war, den religiösen Extremismus als eine gemeinsame Sorge beider Länder, betonte die historischen und kulturellen Gemeinsamkeiten und sagte: Die Republik Aserbaidschan ist politisch gewillt, die Beziehungen zum Iran auszubauen.

Aliyev bezeichnete die unabhängige Politik Irans in der Region und auf der Welt, unter der Anführung des geehrten Anführers der islamischen Revolution, als vorbildlich und die guten Beziehungen beider Länder durch feindliche Aktivitäten nicht zu erschüttern.

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren