Diese Webseite wurde abgebrochen. Wir wechseln auf Pars Today German.
Montag, 17 März 2014 15:56

Revolutionsoberhaupt betont historische Bedeutung des iranischen Widerstandes während des achtjährigen Kriegs

Revolutionsoberhaupt betont historische Bedeutung des iranischen Widerstandes während des achtjährigen Kriegs
Teheran (IRIB) – Das Oberhaupt der Islamischen Republik Iran Ayatollah Seyyed Ali Khamenei hat heute bei einem Treffen mit einigen Verantwortlichen für die Darstellung der Geschichte des Iran-Irak-Kriegs die hohe Bedeutung der Geschichte des achtjährigen Krieges mit dem Irak während der Saddam-Diktatur in diesem Land hervorgehoben.

 

„Der große Widerstand des iranischen Volkes während des auferlegten Kriegs soll keineswegs vergessen oder verzerrt werden“, unterstrich Ayatollah Khamenei und betonte weiter, dass vor allem die junge Generation sich mit der Geschichte dieses Kriegs befassen sollte, damit die hohen menschlichen Werte wie der große Widerstandsgeist und die tiefe Hilfs- und Opferbereitschaft, die während des Krieges in der iranischen Gesellschaft verwirklicht wurden, nicht in Vergessenheit geraten. Er hat in seinen heutigen Ausführungen den Widerstand der Iraner beim Krieg mit dem palästinensischen Widerstand verglichen und hob in diesem Zusammenhang hervor, dass der Widerstand der Palästinenser trotz aller Intrigen des zionistischen Besatzerregimes und der Imperialisten weiterhin besteht. Er wies dabei auf die wesentliche Rolle des verstorbenen Führers der Islamischen Revolution Imam Khomeini hin, der sich dafür einsetzte, dass die Besatzung Palästinas nicht in Vergessenheit gerät.  

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren