Diese Webseite wurde abgebrochen. Wir wechseln auf Pars Today German.
Genf (IRNA) - Seit Beginn des Krieges in Syrien in 2011 sind laut der Weltgesundheitsorganisation 640 Ärzte, Krankenschwestern, Pfleger und anderes medizinisches Personal getötet worden.
Freigegeben in Nahost
Ankara (IRIB) - Die Türkei hat die UNO und alle Länder der Welt aufgefordert, eine Flugverbots- und Puuferzone in Syrien einzurichten, um weiteren Flüchtlingszustrom zu verhindern.
Freigegeben in Nahost
Damaskus (Press TV) – Damaskus hält sich Angaben des syrischen Außenministers zufolge an seine Verpflichtung zu Syrien-Syrien-Gesprächen – ohne Vorbedingungen.
Freigegeben in Nahost
Amsterdam (AFP/ IRNA) – F-16 Kampfflugzeuge der niederländischen Luftwaffe haben Angaben des Verteidigungsministeriums dieses Landes zufolge, ihren ersten Einsatz gegen IS-Terroristen in Syrien geflogen.
Freigegeben in Nahost
Teheran/Damaskus (ISNA) - Der erste Vizepräsident Irans Eshagh Jahangiri, hat am Dienstag in einem Telefonat mit dem syrischen Ministerpräsidenten Wael al-Halki die Fortsetzung der iranischen Unterstützung für das Volk und die Regierung in Syrien beim Kampf gegen den Terrorismus betont.
Freigegeben in Nahost
Dienstag, 16 Februar 2016 16:26

Zarif: Syrien hat eine legitime Regierung

Brüssel (IRIB) - Laut dem iranischen Außenminister verstoßen diejenigen, die in Syrien ohne Genehmigung der Regierung vorgehen, gegen internationale Gesetze.
Freigegeben in Nahost
Brüssel (MehrNews/Hüryett) - Die EU-Außenbeauftragte hat die türkischen Angriffe auf Kurdenstellungen in Syrien kritisiert und das Vorgehen Ankaras als Verletzung der bei der Münchner Sicherheitskonferenz getroffenen Vereinbarungen bezeichnet.
Freigegeben in Nahost
Damaskus (IRNA/Reuters) - Der syrische Präsident Baschar al-Assad sieht eine Lösung der Syrienkrise in inländischen Versöhnungsvereinbarungen.
Freigegeben in Nahost
Brüssel (IRIB) - Der iranische Außenminister Mohammad Javad Zarif hat am Montag bekräftigt, dass alle Konfliktparteien in Syrien anerkennen müssen, dass es keine militärische Lösung für die gegenwärtige Krise in diesem Land gebe.
Freigegeben in Nahost
Moskau (IRNA) - In einer Mitteilung hat das russische Außenministerium am Montag erklärt, Russland werde die Intrigen Ankaras und der anderen regionalen Länder im UN-Sicherheitsrat zur Diskussion stellen.
Freigegeben in Nahost