Diese Webseite wurde abgebrochen. Wir wechseln auf Pars Today German.
Mittwoch, 20 Januar 2016 06:43

Rohani und Cameron für Ausbau der Wirtschaftsbeziehungen

Rohani und Cameron für Ausbau der Wirtschaftsbeziehungen
Teheran/London (IRIB) – Der iranische Präsident hat am Dienstag bei einem Telefongespräch mit dem britischen Premierminister die Umsetzung des gemeinsamen Aktionsplans als Faktor für den Ausbau der Wirtschaftsbeziehungen bezeichnet.

Dabei sagte Hassan Rohani, dass der Ausbau der Wirtschaftsbeziehungen die Grundlagen der Vereinbarung stärken könne, und sei für beide Länder sowie die Welt vorteilhaft.

Weiterhin wies er auf die Notwendigkeit des Ausbaus der bilateralen Zusammenarbeit in den Bereichen Wirtschaft, Kultur, Wissenschaft und Politik hin, und fügte hinzu: Mit der Dynamisierung der bilateralen Beziehungen, die für die Völker beider Länder, der Region und der Welt von Vorteil sein kann, müssen die Versäumnisse der Vergangenheit wieder gutgemacht werden.

David Cameron gratulierte bei diesem Telefonat zur Umsetzung des gemeinsamen Aktionsplans, wies auf die genaue Umsetzung der Verpflichtungen beider Seiten hin, und sagte: Alle Seiten müssen ihre im gemeinsamen Aktionsplan verankerten Verpflichtungen einhalten, was England auch mit Sicherheit machen werde. London sei nun bereit, Iran all sein Wissen und seine Erfahrungen im Finanz- und WIrtschaftsbereich, sowie im Bankwesen zur Verfügung zu stellen. Zweifellos werden zunehmende Treffen hochrangiger Regierungsvertreter beider Länder die Kooperationen und bilateralen Beziehungen stärken, fügte er hinzu.

 

 

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren