Diese Webseite wurde abgebrochen. Wir wechseln auf Pars Today German.
Donnerstag, 07 Januar 2016 08:47

Irakischer Außenminister trifft iranischen Präsidenten

Irakischer Außenminister trifft iranischen Präsidenten
Teheran (IRIB) – Der iranische Präsident hat bei einem Treffen mit dem irakischen Außenminister am Mittwochnachmittag in Teheran die Stärkung der nationalen Einheit, Wahrung der territorialen Integrität und Ausbau und Aufblühen Iraks, als Freund und Nachbar Irans, für den Iran als wichtig bezeichnet.

Hassan Rohani beglückwünschte Irak zu den Erfolgen des Volkes, der Regierung und Armee Iraks im Kampf gegen die Terroristen und fügte hinzu: Sicherheit und Freundschaft im Irak ist zur Freude Irans.

Die Hinrichtung des angesehenen schiitischen Geistlichen, Scheich Nimr Bagher al-Nimr, so Rohani, habe für mehr Spannung in der Region gesorgt. Die Außenpolitik Irans basiere auf guten Beziehungen mit den Nachbarn, sowie Stabilität in der Nahostregion und Zusammenarbeit zwischen den Ländern der Region und die iranische Regierung richte sich danach. In der heutigen Zeit bedürfe die Region im Kampf gegen Terrorismus mehr denn je Verbundenheit , und eine voreilige und unbedachte Entscheidung führe unweigerlich zu mehr Spannung, was zum Nachteil der Länder der Nahostregion ist.

Der irakische Außenminister sprach sich bei diesem Treffen für den Ausbau der Kooperationen mit Teheran in allen Bereichen aus , und forderte mehr Anstrengungen der Verantwortlichen beider Länder.

 

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren